Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Initiative plant Volksbegehren für Unterrichtsgarantie

Berlin (ots) - Die Initiative "Bildet Berlin" plant ein Volksbegehren, um eine Unterrichtsgarantie an Berliner Schulen zu erreichen.

Derzeit falle zu viel Unterricht aus, hieß es zur Begründung. Um das zu ändern, fordert die Initiative eine so genannte Vertretungsreserve von 10 Prozent an den Schulen. Dadurch gebe es auch mehr Lehrer, die beispielsweise Förderkurse für schwächere und begabte Schüler anbieten könnten.

Die Kosten für zehn Prozent mehr Lehrer belaufen sich nach Berechnungen von "Bildet Berlin" auf rund 100 Millionen Euro pro Jahr. Wie der rbb am Dienstag erfuhr, will die Initiative voraussichtlich im kommenden Monat damit beginnen, Unterschriften für ein Volksbegehren zu sammeln. Benötigt werden im ersten Schritt 20.000 Unterstützer.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
radioBerlin 88,8
Landespolitische Redaktion
Tel.: +49 (0)30 979 93-34 110
Fax: +49 (0)30 979 93-34 119
aktuell@radioberlin.de
planung@radioberlin.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: