Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Bischof Dröge lobt Kompromiss zum Kirchenasyl

Berlin (ots) - Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, hat den jüngsten Kompromiss zum Kirchenasyl begrüßt.

Dröge sagte am Montag im rbb-Inforadio, das Kirchenasyl habe sich in den vergangenen 30 Jahren bewährt. So seien in 90 Prozent der Fälle rechtsstaatliche Möglichkeiten gefunden worden, eine Abschiebung zu verhindern.

"Ich bin sehr froh darüber, dass es jetzt wieder Einvernehmen gibt. Das Instrument des Kirchenasyls ist ja ein sehr bewährtes Instrument, mit dem wir dafür sorgen können, dass in schwierigen Situationen, in Einzelfall-Situationen die Menschenrechte gewahrt werden und Menschen nicht abgeschoben werden. Das gibt es seit 30 Jahren und dass da jetzt wieder ein Einvernehmen ist, das war sehr, sehr wichtig."

Dröge lobte die Bereitschaft des Bundes, mit den Kirchenleitungen enger zusammenzuarbeiten. Das könne dazu beitragen, das gegenseitige Vertrauen zu stärken.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: