Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Dr. Claudia Nothelle soll neue Programmdirektorin werden

    Berlin (ots) - Christoph Singelnstein wird herausgehobene bimediale Aufgabe übernehmen / Petra Hansel leitet künftig Antenne Brandenburg

    Dagmar Reim, Intendantin des Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb), wird dem Rundfunkrat des Senders Dr. Claudia Nothelle als neue Programmdirektorin vorschlagen. Die Wahl soll auf der Sitzung des Rundfunkrates am 6. November stattfinden. Die Amtszeit beginnt am 1. Mai 2009 und dauert fünf Jahre.

    Dr. Claudia Nothelle (44) ist derzeit Fernsehdirektorin und Chefredakteurin des rbb. In der neuen Programmdirektion gehen die bisherige Fernsehdirektion und die bisherige Hörfunkdirektion auf. Ziel der bimedialen Direktion ist die bessere Vernetzung und Qualitätssteigerung der journalistischen Angebote des rbb.

    Der derzeitige Hörfunkdirektor und Chefredakteur von Antenne Brandenburg, Christoph Singelnstein (53), soll stellvertretender Programmdirektor werden und in der bimedialen Direktion eine herausgehobene Aufgabe übernehmen.

    Dagmar Reim: "Claudia Nothelle ist eine exzellente Journalistin. Der Weg des rbb in die bimediale Zukunft, den wir als erste in der ARD konsequent gehen, fordert Führungsstärke, Improvisationstalent und Lust auf Veränderung. Claudia Nothelle bringt diese Voraussetzungen mit. Gemeinsam mit Christoph Singelnstein wird sie ein starkes Tandem bilden. Ihr künftiger Stellvertreter verfügt über jahrzehntelange Führungserfahrung und hat sich in zahlreichen Umbruchsituationen bewährt."

    Neue Chefredakteurin des Radioprogramms Antenne Brandenburg wird Petra Hansel (53), bisher Singelnsteins Stellvertreterin bei der Brandenburgischen Landeswelle.

    Dr. Claudia Nothelle wurde in Unna/Westfalen geboren und wuchs in Köln auf. Seit dem 1. November 2006 arbeitet sie im rbb. Zuvor war sie viele Jahre für das MDR-Fernsehen tätig, u. a. beim politischen Magazin "Fakt", in der ARD-aktuell-Zulieferredaktion, als Reisekorrespondentin in Indien, Pakistan und Afghanistan und als Korrespondentin im Hauptstadtstudio Berlin.

    Christoph Singelnstein, geboren in Greifswald, arbeitete als Kulturredakteur, Hörspieldramaturg und Produzent beim DDR- Rundfunk. Er war in der kirchlichen Friedensbewegung aktiv und wurde nach dem Mauerfall von der letzten DDR-Regierung zum Geschäftsführenden Intendanten des Rundfunks der DDR bestellt. Nach dessen Abwicklung wurde er Chefredakteur von Radio Brandenburg beim rbb-Vorläufer ORB, 1996 Chefredakteur von Antenne Brandenburg.

    Die gebürtige Cottbuserin Petra Hansel arbeitete beim Rundfunk der DDR, u. a. in der zentralen Kirchenredaktion. Später war sie für DS-Kultur und Radio Brandenburg tätig. 1992 wechselte sie zu Antenne Brandenburg.

    Für Rückfragen: rbb Presse & Information, Telefon: (030) 97993-12100 Ralph Kotsch

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Presse und Information

Masurenallee 8 - 14|14057 Berlin
Tel +49/30/97 99 3-12 100/01
Fax +49/30/97 99 3-12 109
presse@rbb-online.de
www.rbb-online.de/presse

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: