Mondscheinkinder Freitag, 21. März 2008, 14.10 - 15.40 Uhr, DasErste

Mondscheinkinder
Freitag, 21. März 2008, 14.10 - 15.40 Uhr, DasErste
ARD/rbb MONDSCHEINKINDER Spielfilm Deutschland 2005, Regie Manuela Stacke, am Freitag (21.03.08) um14:10 Uhr im Ersten. Der 6-jährige Paul (Lucas Calmus) ist ein Mondscheinkind. Er leidet an einer seltenen Erbkrankheit und darf kein Sonnenlicht abbekommen. Da er nicht nach draußen darf, wartet Paul jeden Tag ungeduldig in der abgedunkelten ...
Bild-Infos Download
Berlin (ots) - Der 6-jährige Paul (Lucas Calmus) ist ein Mondscheinkind. Er leidet an einer seltenen Erbkrankheit und darf kein Sonnenlicht abbekommen. Da er nicht nach draußen darf, wartet Paul jeden Tag ungeduldig in der abgedunkelten Wohnung auf den Schulschluss seiner 12-jährigen Schwester Lisa (Leonie Krahl). Sie hat für Paul eine Fantasiewelt erfunden, in der die beiden als Astronaut und Wissenschaftlerin die Weiten des Weltalls erforschen und außergewöhnliche Abenteuer bestehen. Doch als sich Lisa zum ersten Mal verliebt, werden ihr die Verabredungen mit Simon (Lucas Hardt) auch wichtig. Paul spürt, dass Lisa nicht mehr für ihn allein da ist und macht ihr mit seinen Forderungen das Leben schwer. Lisa ist hin- und her gerissen zwischen eigenen Wünschen und ihrem Verantwortungsgefühl. Die Geschwister müssen lernen, mit der neuen Realität zurechtzukommen. Bei allem Ernst des Themas hinterlässt "Mondscheinkinder" das Publikum dennoch nicht mutlos. Für das bewegende Drehbuch wurde Katrin Milhahn 2007 ausgezeichnet. Feinfühlig inszenierte Regisseurin Manuela Stacke "Mondscheinkinder", ihren Abschlussfilm in der Abteilung Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik an der HFF München. Zum überzeugenden Darstellerensemble gehören u. a. Renate Krößner als allein erziehende Mutter von Paul und Lisa sowie Walter Kreye in der Rolle als Arzt Dr. Maurer. "Mondscheinkinder" gewann 2006 Publikumspreise beim Max Ophüls Festival und beim Filmfest in Emden. 2007 wurde er mit dem SPECIAL JURY AWARD beim 10. Internationalen Kinderfilmfestival in Montreal sowie mit dem Hauptpreis "Goldener Spatz" beim gleichnamigen Festival in Gera ausgezeichnet. Eine Produktion der Luna Film in Koproduktion mit rbb, BR, SWR, HFF Konrad Wolf und HFF München, gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmfernsehfonds Bayern und BKM. Honorarfreie Fotos zum Film sind unter www.ard-foto.de abrufbar. Kontakt: rbb-Presseteam, Tel. (030) 97993-12 101 bis -12 103. Weitere Informationen unter www.rbb-online.de. Pressekontakt: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) Presse und Information Masurenallee 8 - 14|14057 Berlin Tel +49/30/97 99 3-12 100/01 Fax +49/30/97 99 3-12 109 presse@rbb-online.de www.rbb-online.de/presse

Das könnte Sie auch interessieren: