Sopra Steria GmbH

Steria startet durch: Das ING Renault Formel 1-Team vertraut auf Know-how des IT-Partners

    Hamburg (ots) - Das ING Renault Formel 1-Team kämpft in dieser Saison gemeinsam mit Steria um WM-Punkte. Eine von der Steria Gruppe entwickelte Software wertet in kürzester Zeit die immensen Datenmengen aus, die von der Elektronik des Rennwagens an den Kommandostand übermittelt werden. Zudem unterstützt das Management- und IT-Beratungsunternehmen das Team um den zweifachen Weltmeister Fernando Alonso bei der Optimierung der eingesetzten SAP-Lösungen.

    In Formel-1-Wagen gilt die Schnittstelle zwischen der komplexen Bordelektronik und dem System zur automatischen Datenauswertung als besonders kritisch. Während des Rennens verarbeiten die IT-Bordsysteme pro Sekunde mehr als 2.000 Kontroll- und Motordaten. Die Auswertung ermöglicht genaue Anpassungen der Motoren an unterschiedliche Streckenprofile oder Witterungsverhältnisse. Dieses Datenmanagement trägt zu einer erheblichen Steigerung der gesamten Rennleistung bei.

    Über den Support beim Management der Renndaten hinaus berät Steria das ING Renault-Team beim Einsatz von SAP-Lösungen in der Motorenentwicklung. Die Optimierung der eingesetzten Lösungen soll die Gesamtleistung steigern und elektronisch bestmögliche Rennbedingungen sicherstellen.

    In der diesjährigen Formel-1-Saison werden insgesamt 18 Rennen gefahren. Der nächste Renntag findet Ostersonntag in Sepang (Malaysia) statt.

Pressekontakt:
Steria Mummert Consulting
Susanne Theisen-Canibol
Tel.: +49 (0) 40 22703-8568
E-Mail: susanne.canibol@extern.steria-mummert.de

Faktenkontor
Jörg Forthmann
Tel.: +49 (0) 40 22703-7787
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de



Weitere Meldungen: Sopra Steria GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: