Aktion Deutschland Hilft e.V

Haiti: Traumabehandlung rückt verstärkt in den Mittelpunkt
Medizinische Versorgung, Wassernachschub und Hygienevorsorge bleiben Schwerpunkte bei Aktion Deutschland Hilft

Bonn (ots) - "Die schrecklichen Erlebnisse und Bilder, die die Menschen nach dem Erdbeben verkraften müssen, sind auch eine Wunde, die behandelt werden muss", betont Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. So werden in den nach und nach zu errichtenden Kinderbetreuungszentren von World Vision Kinder, die ihre Angehörigen verloren haben, auch psychisch betreut. An der Grenze zur Dominikanischen Republik organisiert der Bündnispartner Hilfe für unbegleitete und traumatisierte Kinder. Die Johanniter schicken derzeit ein weiteres medizinisches Team ins Katastrophengebiet, zu dem auch ein Experte für Traumabehandlung gehört.

Unterdessen kümmern sich die Mitgliedsorganisationen weiterhin um die so dringend notwendige medizinische Grundversorgung. So sind ADRA, arche noVa, Handicap International, die Johanniter, die Malteser, Terratech und World Vision mit mobilen Ärzteteams in Krankenhäusern und mobilen Kliniken unermüdlich für die Behandlung der Verletzten im Einsatz.

Auch die Wasserversorgung sowie Hygienevorsorge sind nach wie vor zentrale Aufgaben für die Hilfsorganisationen. CARE und World Vision haben Wasserentkeimungstabletten an mehrere tausend Familien verteilt, der Dresdner Bündnispartner arche noVa wird zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen betreiben, mit denen die Trinkwasserversorgung von 8000 Menschen täglich gesichert ist.

Hinweis an Redaktionen: Unser Medienkoordinator Marwin Meier steht in Port au Prince für Interviews zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie unsere Pressestelle.

Aktion Deutschland Hilft, das Bündnis der Hilfsorganisationen, bittet dringend um Spenden für die Menschen in Haiti:

Aktion Deutschland Hilft
Stichwort: Erdbeben Haiti 
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
Spendenhotline: 0900 55 102030 oder Online:
www.aktion-deutschland-hilft.de 
Charity SMS: SMS mit HAITI an die 8 11 90 senden 
(5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion 
Deutschland Hilft 4,83 EUR) 

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 102030 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das Bündnis zu solidarischem Handeln im Katastrophenfall auf.

Pressekontakt:

Pressestelle Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de
Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V

Das könnte Sie auch interessieren: