Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Klimagipfel

Halle (ots) - Die Konferenz ist zu Ende, aber die Arbeit fängt erst an. Aus den Absichtserklärungen der Staatengemeinschaft muss konkrete Politik werden. Das wird nicht ohne Verwerfungen gehen. Der Wohlstand etlicher Nationen basiert zu einem großen Teil auf dem Verbrennen fossiler Energieträger. Neu ist nach Paris, dass sich niemand mehr vor der Verantwortung drücken kann. Das gilt auch für die Bundesrepublik. Hierzulande werden bereits große Anstrengungen für den Klimaschutz unternommen. Aber Deutschland kann mehr tun. Die nächste große Aufgabe der Bundesregierung wird es sein, gemeinsam mit Unternehmen, Gewerkschaften und Ländern den sozial verträglichen Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohlenutzung zu organisieren.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: