Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu "Katrina" und Klima

Halle (ots) - Wichtiger als die Nach- ist die Vorsorge. Und genau da haben die USA Nachholbedarf. Der Klimawandel ist kaum mehr aufzuhalten, aber es zu versuchen, ist jede Anstrengung wert. Leider nur spielt die Weltmacht USA in diesem Kampf keine Führungsrolle. Obwohl die Folgen der Klimaerwärmung zwischen Alaska und Florida längst zu spüren sind. Gewaltige Stürme, anhaltende Dürren und andere Wetterextreme deuten an, was den USA künftig häufiger droht. Aber es gibt kaum ein Land, was pro Kopf mehr fossile Energie verbraucht, ja verschleudert, als die Vereinigten Staaten - mit fatalen Auswirkungen auf das Weltklima. Dieser regionale Egoismus rächt sich mit globalen Folgen. Das ist die eigentliche Mahnung von "Katrina".

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: