Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Rechtsextremismus Schiedsrichter streiken

Halle (ots) - Mit Beginn der neuen Fußballsaison drohen im Jerichower Land viele Spiele in der Kreisliga auszufallen. Zahlreiche Schiedsrichter des Kreisverbandes weigern sich aus Sorge um die eigene Gesundheit, Partien des von Rechtsextremisten dominierten Vereins FC Ostelbien Dornburg zu pfeifen. Das ergaben Recherchen von MDR Info und Mitteldeutscher Zeitung. Schiedsrichter-Obmann Dietmar Fähse bestätigte, dass sich von 65 Schiedsrichtern nur noch sechs für Spiele des FC Ostelbien Dornburg zur Verfügung stellten. Gleichzeitig haben mindestens vier Kreisliga-Mannschaften erklärt, nicht mehr gegen den FC Ostelbien Dornburg antreten zu wollen. Auslöser sind massive Übergriffe von Spielern des FC Ostelbien auf Spieler anderer Mannschaften bei Punktspielen und Turnieren. Immer wieder wurden Mitglieder gegnerischer Mannschaften brutal gefoult, Spieler mit Migrations-hintergrund beleidigt und Schiedsrichter bedroht. Die Polizei muss regelmäßig Einsätze bei Spielen des FC Ostelbien fahren.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: