Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur deutschen Einheit

Halle (ots) - Es gibt in den neuen Ländern zwar hier und da blühende Landschaften und nicht zuletzt blühende Städte. Für den Westen ist das Thema aber seit langem abgehakt. Dort gilt die Einheit als vollendet - weil man es nicht besser weiß oder wissen will. Die Ostdeutschen indes mögen nicht mehr Bittsteller sein. Ökonomisch jedoch ist die Angleichung schon vor Jahren zum Stillstand gekommen. Die Wirtschaftskraft des Ostens pendelt zwischen zwei Dritteln und drei Vierteln der westdeutschen Kraft. Niemand hat eine Idee, wie das zu ändern wäre. Gleiches gilt für die bedenkliche demografische Entwicklung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: