Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Autobahnen Tempolimit aus Sorge vor Hitzeschäden

Halle (ots) - Aus Sorge vor Hitzeschäden ist in Sachsen-Anhalt auf rund 30 Kilometer Autobahnen die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 80 Kilometer pro Stunde reduziert worden. Gleichzeitig würden alle Autobahnen im Land in diesen Tagen und vor allem am kommenden Wochenende verstärkt auf mögliche Hitzeschäden kontrolliert, sagte der Präsident der Landesstraßenbaubehörde, Uwe Langkammer, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Am Sonnabend werden in Sachsen-Anhalt bis zu 38 Grad Celsius im Schatten erwartet. "Wir machen das prophylaktisch, um vor Schäden gewappnet zu sein", so Langkammer. Betroffen von der Geschwindigkeitsbegrenzung seien die A 14 in beiden Richtungen zwischen den Abfahrten Halle/Tornau und Trotha; zwischen Könnern, Plötzkau und Bernburg sowie die A 9 zwischen Naumburg und Weißenfels in Fahrtrichtung Berlin. Laut Langkammer handelt es sich dabei um jene Abschnitte, die besonders von der als "Betonkrebs" bekanntgewordenen Alkali-Kieselsäure-Reaktion betroffen sind.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: