Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu DFB-Pokal

Halle (ots) - Die Debatte fokussiert sich weitgehend auf den Schiedsrichter und einen nicht gegebenen Elfmeter. Das mag man angesichts eines wirklich schwachen Unparteiischen im ersten Moment sogar verstehen. Nur: Es ist nicht einmal zwölf Monate her, da konnte dieser FC Bayern das Pokalfinale wohl nur deshalb in der Verlängerung gewinnen, weil Gegner Borussia Dortmund in der zweiten Halbzeit ein Tor aberkannt worden war? Diesen Schiri-Patzer wollten sie in München damals dann doch nicht ganz so hoch gehängt wissen. Man würde sich vom großen FC Bayern etwas mehr Demut wünschen. Denn wenn Erfolg - wie jüngst die Meisterschaft - nur noch interessiert zur Kenntnis genommen wird, Misserfolg aber per se fremdverschuldet ist, schwingt darin eine gewaltige Missachtung der sportlichen Leistung anderer mit.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: