Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Formel 1

Halle (ots) - Fast alle kleinen Teams stehen vor dem Ruin, das neue Technik-Reglement hat nicht zu einer Kostenreduzierung geführt, es hat zwar die Herrschaft von Red Bull gebrochen, aber zu einer noch größeren Dominanz von Mercedes geführt. Das sportliche Reglement mit doppelten Punkten im Schlussrennen hätte um ein Haar die WM auf den Kopf gestellt. Und der Expansionskurs, die Tendenz, sich mit immer mehr umstrittenen Regimen ins Bett zu legen, weil nur dort noch Geld zu verdienen ist, ist der Beweis, dass in der Formel 1 die Show vor dem Sport steht. Wer das Fahrerlager einmal etwas intensiver kennen gelernt hat, weiß, dass es zu einer Parallelwelt geworden ist, zu einem selbsternannten Elite-Zirkus, in dem gar nicht ankommt, dass an der Basis längst scharenweise die Fans davonlaufen. Sicher ist: Eine Rückbesinnung auf den Sport muss her. Ziemlich sicher ist: Die dafür nötigen Reformen wird es nicht geben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: