Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Apple

Halle (ots) - Sieben Jahre nach der Markteinführung des iPhones ist Apple vor allem ein iPhone-Konzern. Das ist gut für Apple: Denn die Profitmargen des Konzerns sind bei iPhones besonders hoch. Die Verkäufe der iPad-Tablets schwächelten dagegen im dritten Vierteljahr in Folge. Die Sparte der Mac-Rechner verzeichnete dagegen einen gewaltigen Umsatzsprung von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Das liegt weit über dem Industriedurchschnitt. Die Entwicklung im Tablet-Bereich geht entgegen der Prognose des Apple-Chefs Tim Cook, der wie vor ihm Steve Jobs das Tablet gerne als Laptop-Nachfolger präsentierte. Die Ironie ist nur, dass sich der Konzern dennoch so aufgestellt hat, dass er auch der Hauptprofiteur von der entgegengesetzten Entwicklung ist.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: