Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Haseloff gegen Abgabe für Straßensanierung

Halle (ots) - Halle. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) lehnt die von seinem schleswig-holsteinischen Amtskollegen Torsten Albig (SPD) angeregte Sonderabgabe für Autofahrer ab. "Wir wollen keine Sonderabgaben für den Bürger mehr", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). "Die Energiewende wird für jeden Haushalt noch weitere Belastungen bringen. Im Osten ist zudem die Notwendigkeit zu pendeln besonders groß und stellt bereits eine Sonderbelastung dar." Haseloff fügte hinzu, Deutschland müsse lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen. "Und die waren noch nie so hoch wie heute." Albig hatte erklärt, es bestehe ein jährlicher Finanzbedarf von sieben Milliarden Euro. Dieser sei ohne eine solche Abgabe nicht zu decken. Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) hatten den Reparaturstau im Land bei Straßen zuletzt mit 350 Millionen Euro und den bei Brücken mit 110 Millionen Euro beziffert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: