Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Stasi-Unterlagen-Behörde

Halle (ots) - Gewiss werden die Akten über 2019 hinaus offen bleiben - selbst wenn die Zahl der Interessenten naturgemäß immer stärker abnimmt. Es geht also nicht primär um die Akten. Die entscheidenden Fragen lauten: Brauchen wir DDR-Aufarbeitung über 2019 hinaus? In welchem Umfang brauchen wir sie? Und wie kann sie effektiv gestaltet werden? Effektiv aus Sicht der Bürger, effektiv aber ebenso aus der Sicht des Staates. Dabei geht es unter anderem um Geld. Dazu muss man den Blick weiten - auf das gesamte Themenfeld über die Stasi hinaus und auf alle Institutionen, die dabei eine Rolle spielen. Den Status quo zu retten, wäre politisch ohnehin nicht mehr durchsetzbar. Es macht deshalb auch in diesem Fall weitaus mehr Sinn, sich kreativ auf das Neue vorzubereiten, als das Alte mit Zähnen und Klauen zu verteidigen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: