Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Integration

Halle (ots) - Offen und attraktiv will sich Deutschland präsentieren, um beim Wettbewerb um qualifizierte Zuwanderer mithalten zu können. Dafür haben die Integrationsminister einen Antrag erarbeitet, der vor allem die Willkommenskultur in den Vordergrund stellt. In dem mehrseitigen Papier begrüßen die Minister aber nicht nur die Zuwanderer, sondern auch die Arbeit des Bundes. Sie begrüßen die Bemühungen der Bundesregierung bei der Anhebung des Kontingents syrischer Flüchtlinge und sie begrüßen den im Koalitionsvertrag verankerten Ausbau der Sprachkurse. Es klingt, als wollten die Minister sagen, wir begrüßen die Arbeit der Bundesregierung und sind derselben Meinung. Aber bei der steigenden Zahl von Zuwanderern und dem Wunsch der Minister, sie als Fachkräfte zu gewinnen, reicht es nicht aus, sich hinter vagen Formulieren der Bundesregierung zu verstecken. Wir brauchen ein zukunftsfähiges Modell, das die Eingliederung erleichtert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: