Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Union

Halle (ots) - Der Ansehensverlust der etablierten Vertreter unseres politischen Systems spiegelt sich aber zugleich in den Rücktritten führender Politiker der letzten Zeit. Der freiwillige Amtsverzicht von Ministerpräsidenten ist nur die Spitze eines Eisbergs, der jetzt erstaunt wahrgenommen wird. Wer in die Kommunen und Länder blickt, kann schon seit geraumer Zeit beobachten, dass sich immer weniger Menschen finden, die bereit sind, als Kandidaten oder Amtsträger zur Verfügung zu stehen. Das Engagement für die öffentlichen Angelegenheiten wird heute oft nicht mehr mit Respekt, sondern Misstrauen begleitet. Der Zeitaufwand ist meist hoch, die finanzielle Entschädigung eher bescheiden, wenn man von Bundestag und Länderkammern absieht. Da ist Anerkennung die Münze, an der es aber mehr und mehr fehlt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: