Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Emmily

Halle (ots) - Zu oft ist bei den herzlosen Kündigungen nach so genannten Bagatelldelikten der Eindruck entstanden, dass da nur ein Vorwand genutzt wurde, um bei oft permanentem Spardruck in Unternehmen langjährige und damit relativ teure Mitarbeiter loszuwerden. Auffällig oft sind die Gekündigten schon Jahrzehnte im Betrieb, sind Gewerkschafter oder gar Betriebsrat. Einem solchen Missbrauch durch Arbeitgeber muss ein Riegel vorgeschoben und Verhältnismäßigkeit hergestellt werden. Oft hätte eine Abmahnung gereicht, machten die Gerichte deutlich.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Telefon: 0345 565 4300
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: