Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Afghanistan

    Halle (ots) - Karl-Theodor zu Guttenberg hat gestern ziemlich deutlich gemacht, dass er sich in sein neues Amt nicht lange einarbeiten muss. Nicht einmal eine Woche nach Amtsantritt findet er klare Worte. Denn der neue Verteidigungsminister von der CSU steht ohne Frage voll und ganz im Stoff. Zunächst hat er mit der rhetorischen Hampelei seines Vorgängers Franz Josef Jung (CDU) Schluss gemacht, wonach in Afghanistan kein Krieg stattfinde. Mit den Worten zum Krieg spricht Guttenberg den Bundeswehrsoldaten durchaus aus der Seele. Noch für jeden Verteidigungsminister ist es wichtig gewesen, zügig Witterung aufzunehmen, um herauszufinden, was die Truppe im Herzen fühlt und dem einen angemessenen Ausdruck zu verleihen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: