Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Stasi und Bundestag

    Halle (ots) - Es gibt kein starkes Argument, die Stasi-Überprüfung früherer Bundestage abzulehnen. Sie würde zutage fördern, dass auch der eine oder andere Parlamentarier verführbar war - jenseits jener Hand voll, von der man es schon weiß. Außerdem würde sie den Blick auf das Wesentliche lenken. Das Wesentliche ist nicht das individuelle Versagen, sondern die Arbeitsweise der Staatssicherheit. Ob und in welcher Weise sie Einfluss genommen hat auf politische Entscheidungen, ist die ebenso offene wie spannende Frage. Übrigens wäre der Check auch ein Beitrag zum Zusammenwachsen im 20. Jahr des Mauerfalls. Denn das gelingt immer noch am besten, wenn die Ostdeutschen das Gefühl haben, sie werden genau so behandelt wie die Westdeutschen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: