Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Finanzkrise Waigel lobt staatliche Garantie für Spareinlagen

Halle (ots) - Der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) hat die Garantie der Bundesregierung für die Spareinlagen der Bürger begrüßt. "Ich begrüße die Zusicherung der Frau Bundeskanzlerin, dass der Staat die Einlagen garantiert, sehr", sagte er der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstag-Ausgabe). "Ich halte das für ausgezeichnet. Das ist ein ganz wichtiges, beruhigendes Signal für alle Sparer, die Giro- und Festgeldkonten haben. Die mussten zwar auch bisher keine Angst haben. Die Garantie ist aber eine Antwort auf die Frage, ob der Einlagensicherungsfonds ausreicht. Sie ist deshalb gut und richtig. "In welchem Umfang der Staat im Ernstfall tatsächlich Hilfe leisten könne, "das kann niemand sagen", erklärte Waigel weiter. "Aber so viele Einlagen gibt es ja auch nicht. Das geschieht, um Panik zu verhindern. Und das ist positiv. Ich glaube, dass der Staat bisher angemessen reagiert hat." Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: