Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Die Ungeduld wächst Angela Merkel und der Wahlkampf

Cottbus (ots) - Hilfreich ist es nicht, wenn Angela Merkel ausgerechnet in einer entscheidenden Phase ihrer Bemühungen um eine europäische Lösung der Flüchtlingskrise aus den eigenen Reihen Knüppel zwischen die Beine geworfen werden. Die Ungeduld wächst jedoch, weil die Realität partout nicht den Erwartungen entsprechen will. Merkels Vorgehen ist bislang nicht nachhaltig und kaum erfolgreich. Bis zum EU-Türkei-Sondergipfel muss die Kanzlerin im Hintergrund die Strippen so ziehen, dass das Treffen überzeugende Ergebnisse bringt. Ansonsten könnte die offenkundig bestehende Verunsicherung ihrer Wahlkämpfer in Verzweiflung oder gar Panik umschlagen. Die Absetzbewegungen mit eigenen Konzepten zur Flüchtlingskrise, vor allem die jüngsten Umfragen legen diesen Rückschluss nahe. So fällt die CDU in ihrem einstigen Stammland Baden-Württemberg hinter die Grünen zurück, was ein Keulenschlag für die Christdemokraten ist. In Rheinland-Pfalz scheinen sich zudem die Umfragewerte der lange Zeit deutlich führenden CDU denen der SPD anzunähern. Spitzenkandidatin Julia Klöckner muss nervös werden. In dieser Gemengelage muss Merkel jetzt agieren. Innenpolitische Störfeuer gegen ihren Kurs haben sie bisher nicht beeindruckt. Das könnte sich aber ändern, je näher der Wahltermin 13. März rückt.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: