Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Landwirtschaft in der Region klagt über Nachwuchsmangel Vom Wert der Arbeit

Cottbus (ots) - Wer einmal Urlaub gemacht hat in den bäuerlichen Regionen der Schweiz oder Österreichs, der kann - vielleicht - einen Blick in die Lausitzer Zukunft werfen. Dort nämlich finden selbst die wohlhabendsten Landwirte nur schwer Nachwuchs aus ihrer Heimat. Die Jugend will sich nicht mehr einlassen auf körperlich harte Arbeit, auf schlechten Lohn und schlechtes Image. Da müssen längst Arbeiter aus Ungarn oder Rumänien das übernehmen, wozu Schweizer und Österreicher nicht mehr bereit sind. Ähnliche Szenarien malt auch der brandenburgische Bauernverband für die Region. Wenige, hoch qualifizierte Spitzenkräfte, dazu viele Wanderarbeiter aus Osteuropa. Doch es gibt Alternativen. Immer mehr Betriebe suchen nach maßgeschneiderten Lösungen für ihre Probleme. Sie bilden Netzwerke, um Auszubildenden besser auf Prüfungen vorzubereiten. Sie werben aktiv für ihre Berufe und zeigen, dass es neben harter Arbeit auch Erfüllung und Karrierechancen in den Grünen Berufen geben kann. Doch so intelligent diese Ansätze sind, sie wirken nur, wenn auch Handel und Endverbraucher die Bemühungen der Landwirte honorieren: Wenn Produkte aus der Region angeboten und zu fairen Preisen gekauft werden. Nur dann wird die Arbeit in der Landwirtschaft ordentlich entlohnt. Pressekontakt: Lausitzer Rundschau Telefon: 0355/481232 Fax: 0355/481275 politik@lr-online.de Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: