Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Vattenfall nimmt Klima-Pilotkraftwerk in Betrieb Unter Hochdruck

    Cottbus (ots) - Der Energiekonzern Vattenfall ist fortschrittlicher als mancher denkt. Geballtes Ingenieurwissen und jahrelange Erfahrung in Forschung und Entwicklung, die tragfähige Ergebnisse bringen muss, lassen sich nicht so einfach vom Tisch wischen, wie mancher Umweltschützer es wohl gern tun würde. Die Umsetzung der Klima-Forschung in die Praxis aufzuhalten ist so falsch, wie das Madigmachen der jetzigen Entwicklungsstufe. Häme und Zweifel sind nicht konstruktiv, sie verderben eher das Klima. Den Freibrief zur Investition in die Zukunftstechnologie hat sich das Unternehmen selbst ausgestellt. Damit entscheidet es in eigener Regie, wie viel ihm die Zukunftsfähigkeit der Kohleverstromung wert ist. Dass es dafür nach politischer Unterstützung verlangt, liegt auf der Hand. Schließlich kam der Druck auch aus den europäischen Parlamenten. Und die müssen nun folgerichtig auch die nötigen Weichen stellen. Ob dazu auch die belohnende Zuteilung von CO2-Zertifikaten für Unternehmen, die in Klimatechnik investieren, gehören sollte, das sei dahin gestellt. Wichtig ist, dass sich etwas tut beim Klimaschutz. Dass das kritisch begleitet wird, insbesondere von Umweltschützern, hat auch seine Richtigkeit. Auf die Finger geschaut werden muss solch mächtigen Konzernen schon. Denn am Ende steht der Verbraucher und der zahlt die Zeche. Der Marktwert von Elek-trizität ist derart gestiegen, dass er erwarten kann, dass die Energiekonzerne Strom nicht nur ohne große Mehrkosten produzieren, sondern auch ohne drastische Preisaufschläge sauber machen.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: