Aktion Mensch

Aktion Mensch-Lotterie unterstützte in 2008 mehr als 7.500 Einzelprojekte
Voraussichtlich 451 Millionen Euro Jahresumsatz in 2008
7.500 Projekte bundesweit mit rund 175 Millionen Euro gefördert

Bonn (ots) - Die Aktion Mensch-Lotterie erwartet für 2008 einen Jahresumsatz von voraussichtlich 451 Millionen Euro. Dies gab der Vorsitzende der Aktion Mensch, ZDF-Intendant Markus Schächter, heute auf der Mitgliederversammlung von Deutschlands größter privater Förderorganisation im sozialen Bereich bekannt. Sechs Millionen Menschen in Deutschland haben in diesem Jahr mitgespielt.

"Das Wir gewinnt" - auch unter erschwerten Bedingungen

"Unter den erschwerten wirtschaftlichen Bedingungen ist das ein hervorragender Umsatz", so der Vorsitzende der Aktion Mensch. "Er zeigt, dass viele Menschen in Deutschland nicht nur für sich selbst gewinnen, sondern auch andere unterstützen wollen." Aus den Erlösen der Lotterie konnte die Aktion Mensch in diesem Jahr rund 175 Millionen Euro für 7.500 Projekte der Behindertenhilfe und -selbsthilfe sowie für Kinder- und Jugendhilfe zur Verfügung stellen. Denn die zirka sechs Millionen Mitspielerinnen und Mitspieler tragen dazu bei, dass die Aktion Mensch in jedem Monat über 500 soziale Projekte in ganz Deutschland fördern kann. Diesen Zusammenhang verdeutlicht der Slogan der Aktion Mensch-Lotterie "Das Wir gewinnt".

Grünes Licht - Gesellschafter-Initiative läuft weiter

Für 2009 gab die Mitgliederversammlung der Gesellschafter-Initiative grünes Licht. Unter der Frage "In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?" werden auch im kommenden Jahr die Menschen in Deutschland eingeladen, gemeinsam an der Zukunft der Gesellschaft zu arbeiten. Dies geschieht im Internet unter dieGesellschafter.de, aber auch in der Nachbarschaft, wenn sich über die Freiwilligen-Datenbank Projekte und ehrenamtliche Mitarbeiter suchen und finden. Im Rahmen eines eigenen Gesellschafter-Förderprogramms wurden bislang knapp 4.500 Projekte unterstützt, die sich vor Ort für gesellschaftliche Teilhabe stark machen. Und bis in den Herbst 2009 wird das Gesellschafter-Filmfestival "ueber Macht - Kontrolle, Regeln, Selbstbestimmung" mit 13 internationalen Filmen an über 120 Spielorten bundesweit zur Diskussion über die Ambivalenz der Macht einladen. "Die Gesellschafter-Initiative wird in der Öffentlichkeit als authentisch, glaubhaft und inhaltsreich wahrgenommen", zog der Geschäftsführer der Aktion Mensch, Dieter Gutschick, eine positive Bilanz.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Christian Schmitz
Abteilung Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung der Aktion
Mensch
Heinemannstr. 36, 53175 Bonn
Tel.: 0228-2092-364, Mobil: 0174/ 34 12 707

Original-Content von: Aktion Mensch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Mensch

Das könnte Sie auch interessieren: