SoVD Sozialverband Deutschland

Rente/Sozialverbände Unterschriften für eine gerechte Mütterrente

Berlin (ots) - Unter dem Motto "Ihre Unterschrift für eine gerechte Mütterrente" übergibt ein Bündnis aus Sozialverbänden, Frauenrat und Gewerkschaften am Mittwoch Unterschriften an die Bundesregierung. Anlass ist die andauernde Kritik an der Ungleichbehandlung bei den Kindererziehungszeiten in Ost und West. Ein weiterer Auslöser ist die geltende Regelung, dass Mütter, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben, bei der Rente benachteiligt werden. Zudem fordern die Verbände, die Mütterrente nicht länger aus der Rentenkasse zu finanzieren.

Das Bündnis "Für eine gerechte Mütterrente" wurde im Oktober 2015 von Sozialverbänden, Gewerkschaften und Frauenorganisationen gestartet.

Pressekontakt:

Kontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de
Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SoVD Sozialverband Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: