tekom - Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V.

Technisches Redaktionsvolontariat: Neue Einstiegsmöglichkeit in attraktiven Informationsberuf

Stuttgart (ots) - Ein Pilotprojekt zur praxisnahen Ausbildung Technischer Redakteure hat der Fachverband tekom gestartet. Interessenten können so in zwei Jahren den Einstieg in die Technische Kommunikation schaffen. Noch sind einige Plätze frei. Viele Unternehmen in Industrie, Softwareprogrammierung und Dienstleitung suchen trotz der schwierigen Wirtschaftslage händeringend qualifizierte Mitarbeiter für die Erstellung von Technischer Dokumentation. Dazu zählen neben klassischen Betriebs- und Gebrauchsanleitungen auch Onlinehilfen, Produktbeschreibungen in elektronischer Form oder technische Informationen im Web. Mit dem Technischen Redaktionsvolontariat bietet sich erstmals die Möglichkeit eines Einstiegs in dieses Berufsfeld auch für Absolventen nichttechnischer Fächer oder mit Abschlüssen nicht so stark nachgefragter naturwissenschaftlichen Fächer. Auch junge Frauen, die sich für Technik interessieren, finden hier eine interessante Betätigungsmöglichkeit. Das Volontariat kommt durch Abschluss einen Ausbildungsvertrages zustande, der mit einem fest vereinbarten Ausbildungsplan gekoppelt ist. Der Arbeitgeber garantiert das qualifizierte "Training on the Job", zahlt den Volontären ein Gehalt und trägt die Kosten für die im Vertrag enthaltenen außerbetrieblichen Ausbildungseinheiten. Um das neue Qualifizierungsmodell anzuschieben, hat der Fachverband tekom eine zweijährige Pilotphase konzipiert, in der er die Vermittlung von Interessenten besonders fördert. ots Originaltext: Gesellschaft für technische Kommunikation e.V. (tekom) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Nähere Informationen unter www.tekom.de und bei: Gesellschaft für technische Kommunikation e.V. (tekom) Eberhardstr. 69-71, 70173 Stuttgart Fon (0711)65704-0 mailto:info@tekom.de Original-Content von: tekom - Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: