Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

BCP-Award: Einmal Gold und zweimal Silber für Debattenmagazin liberal

Berlin (ots) - liberal, das Debattenmagazin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, ist beim diesjährigen BCP-Award einmal in Gold und zweimal in Silber ausgezeichnet worden. Gold gab es für die Reportage "Wohlsein" von Frank Burger aus Heft 2.2013: "In normalen Pflegeheimen heißt es: Wir wissen schon, was gut für dich ist. Und Alkohol gehört nicht dazu. In einer Hamburger Einrichtung für Suchtkranke sagt man den Bewohnern: Entscheide selbst, was du möchtest - und wenn es der tägliche Rausch ist, geht das in Ordnung."

Silber gab es für eine Reportage von Ralf Kalscheur über ein Demenzdorf in den Niederlanden. Beide Beiträge gehörten zur liberal-Serie "Grenzbereiche der Freiheit". Überdies erhielt die September-Ausgabe 2013 einen Silberpreis, die als Schwerpunkt das Thema Verbotspolitik hatte.

Die begehrten BCP-Awards wurden vor rund 680 Gästen in München verliehen. Aus über 700 eingereichten Publikationen zum BCP 2014 wurden insgesamt 47 Goldpreisträger ermittelt. Die 150-köpfige BCP-Jury zeigte sich beeindruckt vor der Vielfalt der eingereichten Medien. Seit 2003 zeichnet das Forum Corporate Publishing gemeinsam mit den führenden Branchenmagazinen acquisa, Horizont, w&v und der werbewoche die besten Unternehmenspublikationen mit den BCP-Awards aus.

Pressekontakt:

Doris Bergmann, Pressereferentin der Friedrich-Naumann-Stiftung für
die Freiheit, presse@freiheit.org, Tel. 030 28 87 78-54. Twitter:
@presse_freiheit.

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: