Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

8. Berliner Rede zur Freiheit mit Mark Rutte, Ministerpräsident der Niederlande, am 3. April 2014

Berlin (ots) - Für die "8. Berliner Rede zur Freiheit am Brandenburger Tor" konnte die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit den Ministerpräsidenten der Niederlande, Mark Rutte, gewinnen. Unter dem Titel "Liberalismus in Europa" spricht er über notwendige Veränderungen und Reformen, um auch in Zukunft wirtschaftlich und sozial zu den erfolgreichsten Ländern zu gehören. Mit Blick auf seine liberalen Visionen für ein zukünftiges Europa plädiert er dafür, den Mut zu haben, auch in der EU kritisch hinzuschauen.

Termin ist der

Donnerstag, 3. April 2014 17.00 Uhr 
Allianz Forum 
Pariser Platz 6 
10117 Berlin 

Die Veranstaltung wird von Alexander Graf Lambsdorff MdEP, Mitglied des Kuratoriums der Stiftung und Vorsitzender der FDP im Europäischen Parlament, und Prof. Dr. Volker Deville, Leiter der Allianz SE Repräsentanz Berlin, eröffnet. Dr. Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, spricht das Schlusswort.

Zu den bisherigen Rednern der Berliner Rede zur Freiheit gehörten Udo di Fabio, Heinrich August Winkler, Joachim Gauck, Paul Nolte, Peter Sloterdijk, Karl Kardinal Lehmann und Gabor Steingart.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter presse.freiheit.org oder per E-Mail an Doris Bergmann, Pressereferentin, presse@freiheit.org. Twitter: @presse_freiheit.

Pressekontakt:

Doris Bergmann, Pressereferentin der Friedrich-Naumann-Stiftung für
die Freiheit, Tel. 030 288778-54, doris.bergmann@freiheit.org.

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: