Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur Ukraine

Stuttgart (ots) - Es ist Aufgabe des russischen Präsidenten Wladimir Putin, die Geiselnahme in der Ostukraine sofort zu beenden. Es hat den Anschein, dass der selbst ernannte Anführer der etwa 34 000 Russen im 118 000 Einwohner zählenden Slawjansk die russische Politik in der Ukraine-Krise bestimmt - und nicht mehr der Kremlchef. Ob auf Moskaus Befehl oder nicht: Ein Großmaul aus der Provinz spielt russischer Präsident. Putin hat die Ukraine destabilisiert. Überlässt er jetzt die OSZE und ihre Errungenschaften dem Hasardeur aus Slawjansk, beweist das nur eins: Putin ist ersetzbar. Setzt sich diese Erkenntnis in Moskau erst einmal durch, dann stehen der Welt blutige Zeiten bevor.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: