Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zur Lage der SPD.

Stuttgart (ots) - Fraglos sind es die Sozialdemokraten, die für Betrieb sorgen in der Regierungskoalition. Andrea Nahles legt Reformen im Staccato vor: Mütterrente, Rente mit 63, Tarifeinheit, Mindestlohn. Justizminister Heiko Maas kümmert sich um den Doppelpass, Familienministerin Manuela Schwesig darum, dass die Dax-Vorstände weiblich werden. Aber was sagen die Bürger? 42 Prozent Union, 23 Prozent SPD. Weder Mindestlohn noch Doppelpass treffen die Mitte der Gesellschaft. Und dort, wo die SPD auf breite Zustimmung stößt - etwa bei Pflegereform oder dem Betreuungsthema -, glänzt Angela Merkel in ihrer Paraderolle als Ehrensozialdemokratin. Stimmt, das kann frustrieren.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: