Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu den Äußerungen der designierten niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan, keine Kreuze an den Schulen zuzulassen

Stuttgart (ots) - Es ist noch immer etwas anderes, wenn sich eine türkischstämmige christdemokratische Schiitin, die in Niedersachsen Regierungsverantwortung tragen wird, fürs Kruzifix-Verbot an Schulen ausspricht. Da braucht es politisches Gespür. Das lässt Özkan schmerzlich vermissen. Am großen integrationspolitischen Wurf jedenfalls, für den Ministerpräsident Christian Wulff von allen Seiten gelobt wurde, kommen Zweifel auf. Welches Signal sendet die CDU, wenn sie Muslime in die erste Reihe stellt, die ein Problem mit dem Kreuz haben?

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: