Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Bischof Huber

    Stuttgart (ots) - Darf ein Bischof öffentlich Kritik üben und dabei jemanden auch noch gezielt attackieren? Er darf! Ja, er muss sogar! Meistens sind Bischofsworte so glattgebügelt, dass ihr Provokationsgehalt gegen Null tendiert. Huber dagegen hat kräftig ausgeteilt und die Wahrheit beim Namen genannt. Hubers bischöflicher Rat an Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, bescheidener und verantwortungsvoller zu sein, wird der Gescholtene kaum beherzigen. In der Liga, in der Ackermann spielt, gehören Besserung und Einsicht eher nicht zu den Tugenden, die sehr verbreitet sind.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: