Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Einladung zum Presseempfang mit dem Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, am Freitag, 21. August 2009
"Aufbau Ost - die wissenschaftliche Bilanz 20 Jahre nach dem Mauerfall"

Berlin (ots) - Knapp 20 Jahre nach dem Mauerfall am 9. November 1989 haben Wissenschaftler im Auftrag der SUPERillu und der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft Bilanz gezogen: wo stehen die neuen Bundesländer wirtschaftlich, sozial und ökologisch?

Der Politikwissenschaftler Professor Klaus Schroeder, Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat der Freien Universität Berlin sowie der Arbeitsstelle Politik und Technik des Otto-Suhr-Institutes, und der Ostdeutschland-Forscher Dr. Joachim Ragnitz, stellvertretender Geschäftsführer des ifo-Instituts Dresden, werden die Ergebnisse ihrer Studien der Öffentlichkeit vorstellen. Sie sind auch Grundlage eines Sonderheftes der SUPERillu "Deutschland auf dem Prüfstand: Was wir wirklich erreicht haben".

Die Gutachten liefern überzeugende Belege dafür, dass die neuen Bundesländer in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine in der deutschen Geschichte beispiellose "Wohlstandsexplosion" (Professor Schroeder) erlebt haben und zeigen, wie desolat der Zustand der DDR im Jahr 1989 wirklich war.

Zum Presseempfang laden wir Sie herzlich ein.

Termin:   Freitag, 21. August 2009, 11.00 bis 12.30 Uhr 
Ort:      Palmenhof Silbersaal am Potsdamer Platz, 
Bellevuestraße 1, 10785 Berlin 

Zum Auftakt wird Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in den neuen Bundesländern 20 Jahre nach der friedlichen Revolution sprechen.

Im Anschluss an die Rede von Ministerpräsident Matthias Platzeck und die Präsentation der Studien findet ein Empfang statt. Hierbei besteht auch die Möglichkeit für Interviews.

Bitte melden Sie sich an: Fax 030 - 70 01 86 585 oder Email mendorf@insm.de

Programm

11.00 Uhr: Begrüßung durch Jochen Wolff, Chefredakteur der SUPERillu, und Max A. Höfer, Geschäftsführer der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

11.10 Uhr: Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in den neuen Bundesländern 20 Jahre nach der friedlichen Revolution

11.20 Uhr: Professor Klaus Schroeder, Kurzpräsentation der Studie der Freien Universität Berlin

11.35 Uhr: Dr. Joachim Ragnitz, Kurzpräsentation der Studie des ifo-Instituts Dresden

11.50 Uhr: Empfang und Mittagsimbiss

Pressekontakt:

Marco Mendorf: Tel.: 0221-4981 401, Mobil 0179-49 77 228,
mendorf@insm.de

Original-Content von: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Das könnte Sie auch interessieren: