TÜV SÜD AG

Damit man sicher ankommt - Grundregeln fürs Fahren bei Nebel

Damit man sicher ankommt - Grundregeln fürs Fahren bei Nebel
Grundregeln fürs Fahren bei Nebel Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/38406 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/TÜV SÜD AG"

ein Dokument zum Download

München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Plötzlich und vollkommen unerwartet taucht eine Nebelbank auf. Viele Autofahrer reagieren dann völlig kopflos mit Vollbremsung, ohne an den rückwärtigen Verkehr zu denken, oder sie rasen einfach weiter. Eines ist so gefährlich wie das andere. Max Zimmermann hat für uns bei einem Fachmann nachgefragt, wie man sich beim Nebelfahren richtig verhält:

Sprecher: Im Herbst muss man jederzeit mit Nebelbänken rechnen, sagt TÜV SÜD-Experte Philipp Schreiber und erklärt uns die Grundregeln fürs Nebelfahren, damit man sicher am Zielort ankommt:

O-Ton Philipp Schreiber: 16 Sekunden

Grundsätzlich genug Abstand zu den anderen Verkehrsteilnehmern halten. Langsamer fahren, nach Möglichkeit nicht schlagartig bremsen, Scheibenwischer einschalten, wenn entsprechender Niederschlag ist, Nebelscheinwerfer einschalten und gegebenenfalls die Nebelschlussleuchte einschalten.

Sprecher: Bei vielen Autofahrern herrscht Unsicherheit, wann Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchten eingeschaltet werden sollen. Wann kommen die denn zum Einsatz?

O-Ton Philipp Schreiber: 16 Sekunden

Nebelscheinwerfer, sofern sie verbaut sind, bei Nebel oder sonstigen schlechten Sichtverhältnissen, wie Regen oder Schnee. Dabei leuchten diese nur den Bereich direkt vorm Fahrzeug aus. Und die Nebelschlussleuchte darf nur bei Nebel und Sichtweite unter 50 Metern eingeschaltet werden.

Sprecher: Haben Sie für unsere Hörer Tipps, wo man mit Nebel rechnen muss?

O-Ton Philipp Schreiber: 18 Sekunden

Besonders bei Straßen in der Nähe von Bächen, Flüssen, Seen und in Talsenken immer mit Nebelbänken rechnen. Bei Nebel, Regen und Schneefall grundsätzlich das Abblendlicht einschalten, gegebenenfalls, wenn vorhanden, Nebelscheinwerfer. Und das Tagfahrlicht alleine reicht nicht aus, weil da das Fahrzeugheck nicht beleuchtet ist.

Abmoderationsvoschlag: Schalten Sie bei Nebel auch immer die Scheibenwischer an, um für klare Sicht durch die Windschutzscheibe zu sorgen, rät TÜV SÜD.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

FÜR DIE REDAKTEURE: 
Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf
der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr.
Kontakt: TÜV SÜD AG, Carolin Eckert, Telefon: +49 89/57 91- 1592
E-Mail: carolin.eckert@tuev-sued.de
Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: TÜV SÜD AG

Das könnte Sie auch interessieren: