die Bayerische

Versicherungsgruppe die Bayerische und Oberbank AG schließen Kooperation

München (ots) - Die Versicherungsgruppe die Bayerische und die Oberbank AG haben jetzt einen Vertrag über umfangreiche Zusammenarbeit im Bereich privater Altersvorsorge und Vermögensaufbau geschlossen. Die Vertriebskooperation umfasst die aktuell 28 Filialen der deutschen Niederlassung des Finanzinstituts mit Hauptsitz im österreichischen Linz.

"Wir freuen uns, mit der Oberbank ein exzellentes Finanzinstitut mit langjähriger Tradition und ausgewiesener Expertise als neuen Partner zu haben. Beide Unternehmen sind mittelständisch strukturiert und passen von Strategie und Werten bestens zusammen", sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. "Für die Bayerische ist diese Kooperation ein Meilenstein bei ihrem strategischen Ziel, den Vertrieb über Banken und Sparkassen auszubauen."

"Mit der Bayerischen haben wir einen innovativen und finanzstarken Partner gefunden, der uns mit wettbewerbsfähigen Produkten und digitalen Abwicklungsprozessen überzeugt hat", sagt Dr. Josef Weißl, Vorstandsdirektor der Oberbank AG.

Die Oberbank wird Lebensversicherungs-Produkte der Bayerischen rund um die Themen Altersvorsorge und Vermögensaufbau anbieten. In einem weiteren Schritt ist auch der Vertrieb von privaten Unfall- und Sachversicherungsprodukten geplant.

Die Bayerische wird den Abwicklungsprozess komplett digital darstellen, von Antrag und Abschluss bis zur Policierung einschließlich digitaler Unterschrift via Insign.

Die Oberbank AG wurde 1869 in Linz gegründet, die Aktien sind an der Wiener Wertpapierbörse notiert. Das Geldinstitut versteht sich als Regionalbank im Herzen Europas. Seit 1985 führt die Oberbank eigene Filialen in Niederosterreich, seit 1988 in Wien, seit 2004 in Tschechien, seit 2007 in Ungarn und seit 2009 in der Slowakei. Die erste Filiale in Deutschland wurde 1990 in München etabliert. Mittlerweile expandiert das Unternehmen in Deutschland weiter und eröffnete Filialen in Hessen und Thüringen.

Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG und der Sachgesellschaft Bayerische Beamten Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen rund 460 Millionen Euro. Es werden Kapitalanlagen von über 4 Milliarden Euro verwaltet und mehr als 6.000 persönliche Berater stehen den Kunden der Bayerischen persönlich bundesweit zur Verfügung.

Pressekontakt:

Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Wolfgang Zdral, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8258, Telefax (089) 6787-718258
E-Mail: presse@diebayerische.de, Internet: www.diebayerische.de
Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: die Bayerische

Das könnte Sie auch interessieren: