Horizont

Mehr als 1000 Gäste feiern die Männer und Frau des Jahres 2008

    Frankfurt am Main (ots) - Die Kommunikationsbranche trifft sich am 21. Januar 2009 in Frankfurt am Main. Zum Branchenevent HORIZONT Award, veranstaltet von HORIZONT, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main), werden mehr als 1000 geladene Gäste im Schauspiel Frankfurt erwartet. Etwa 550 Teilnehmer haben sich für den Deutschen Medienkongress 2009 angemeldet.

    Zum 26. Mal würdigt HORIZONT, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien herausragende unternehmerische und persönliche Leistungen in Unternehmen, Agenturen und Medien mit dem HORIZONT Award. Ausgezeichnet werden dieses Jahr drei Persönlichkeiten, denen eine schillernde Selbstinszenierung gänzlich fremd ist - und die alle ihre Stärken im operativen Geschäft haben: Reinhard Zinkann, Miele & Cie. KG, Gütersloh, Peter Figge, Tribal DDB, Hamburg, und Anke Schäferkordt, RTL Television GmbH, Köln. Keynote-Speaker ist Kevin Roberts von der Werbeagentur Saatchi & Saatchi Worldwide.

    Zum zweiten Mal werden 2009 Preisträger der HORIZONT-Stiftung ausgezeichnet. Eigeninitiative spielt im Leben von Christiane Springer und Tino Kreßner eine große Rolle. Bei der Auswahl der diesjährigen Stiftungs-Preisträger gehörte sie zu den Argumenten, die für die promovierte Wissenschaftlerin sowie den erst 24-jährigen Gründer und Studenten sprachen. Anlässlich des 26. HORIZONT Awards werden sie für ihre wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet.

    Die Fähigkeit, an bestimmten Punkten ihres Lebens einen Schnitt zu machen, bringt Christiane Springer zur Entscheidung, nach mehreren Jahren im Beruf, unter anderem bei der Newmedia-Agentur Ogilvy Interactive, zurück an die Hochschule zu wechseln. Dort kann sie sich dank einer Forschungsstelle, die Christian Brühe, CEO der Kölner Agentur für Live-Kommunikation Uniplan, am Lehrstuhl Marketingmanagement der Handelshochschule Leipzig (HHL) eingerichtet hat, ihrer Dissertation zum Thema "Multisensuale Markenführung - Eine verhaltenswissenschaftliche Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Brand Lands in der Automobilwirtschaft" widmen. Für diese wird sie von der 2006 gegründeten Stiftung des Deutschen Fachverlags (dfv) mit dem mit 7500 Euro dotierten Förderpreis belohnt.

    Zum Geschäftsführer ist vor kurzem der zweite Preisträger der HORIZONT-Stiftung aufgestiegen: Tino Kreßner, dem das Stipendium den Abschluss seines Master-Studiums erleichtern wird, hat seine Agentur Hivex im April dieses Jahres in eine GmbH umgewandelt, die er mit zwei weiteren Geschäftsführern leitet.

    Bereits seit seiner Schulzeit arbeitet Tino Kreßner zweigleisig: Schon als Schüler gründet er mit 14 seine erste Multimedia-Agentur. Sein Ziel ist, "möglichst unabhängig und eigenständig leben und arbeiten zu können". Das macht Kreßner seitdem in zahlreichen beruflichen und ehrenamtlichen Projekten unter anderem als Film-2.0-Pionier mit Filmtrip.de und Produzent des Films "Mitfahrgelegenheit", als Vorsitzender des Vereins "Bewegende Bilder", als Gründer und Grafiker bei IMG Medien und als Organisator internationaler Jugendtreffen beispielsweise zum Thema Medien. Diese "zahlreichen bisherigen Aktivitäten rund um das Web 2.0" will der Stiftungsrat mit dem Stipendium würdigen.

    Ziele und Mitglieder der HORIZONT-Stiftung

    Ziel der Ende 2006 gegründeten HORIZONT-Stiftung ist die Förderung der Aus- und Fortbildung von Nachwuchskräften sowie von Wissenschaft und Forschung der Kommunikations-, Medien- und Werbeindustrie in den Bereichen Marketing, Media, Kreation und neue Medien. Nachwuchs hat wieder Konjunktur und damit stellt sich für Unternehmen der Kommunikationsbranche die Herausforderung, ambitionierte Talente zu identifizieren und ihnen die Möglichkeit zur weiteren Entwicklung zu geben. HORIZONT will mit seiner Stiftung einen Beitrag zur Nachwuchsförderung leisten.

    Die Ende 2006 gegründete HORIZONT-Stiftung ist die jüngste der drei Stiftungen des Deutschen Fachverlags. Ihre Schwestern sind die Wilhelm-Lorch-Stiftung und die Stiftung Goldener Zuckerhut. Die HORIZONT-Stiftung fördert Nachwuchskräfte der Kommunikations-, Medien- und Werbeindustrie. Interessenten für das Stipendium oder den Förderpreis können sich auf der Website www.horizont-stiftung.de oder telefonisch unter 069 7595-1602 informieren.

    Deutscher Medienkongress 2009

    Erstmals findet vor dem großen Branchenevent HORIZONT Award der Deutsche Medienkongress statt. 550 Teilnehmer haben sich zu der Veranstaltung angemeldet, die unter dem Motto steht: "Werbung und Medien in turbulenten Zeiten - Was wird 2009 bringen?" Erstmals werden Top-Experten und die wichtigsten Repräsentanten der zentralen Mediengattungen zu Beginn des Jahres kompakt und auf höchstem Niveau die Perspektiven für 2009 vorstellen. Im Mittelpunkt stehen die neuen Herausforderungen angesichts von Wirtschaftskrise und digitaler Revolution.

    HORIZONT hat 2008 den weiteren Ausbau seiner führenden Marktposition unter den Kommunikationsfachmedien vorangetrieben. So wurden die Online-Angebote mit neuen Produkten gezielt erweitert. Am 21. Januar 2009 zum Award startet offiziell das Communityportal für Marketing, Werbung und Medien HORIZONTpeople. Die Plattform war bereits in der Betaversion mit den wichtigsten Features für Networking ausgestattet und wurde in Zusammenarbeit mit der Offenbacher Internet-Agentur BippesBrandao entwickelt. Weitere Dienste werden sukzessive freigeschaltet . Dazu gehört unter anderem der Bereich Projekte, in dem Community-Mitglieder ihre Arbeiten wie Kampagnen, Konzepte und Fotostrecken vorstellen können. Inzwischen haben sich bereits mehr als 1200 Personen in dem Community-Portal angemeldet. Erfolgreich etabliert hat sich auch das Karriereportal HORIZONTjobs. Es enthält rund 2500 Job-Angebote und -Gesuche aus Marketing, Werbung und Medien.

    Für Markus Gotta, für HORIZONT verantwortlicher Bereichsgeschäftsführer des Deutschen Fachverlages, bestätigt der Erfolg der digitalen Angebote die gute Akzeptanz von HORIZONT im Markt: "Unsere konsequente Ausrichtung auf die Qualität und Unabhängigkeit unserer redaktionellen Angebote werden vom Markt sehr positiv angenommen."

    Kontakt: Markus Gotta, Bereichsgeschäftsführer Deutscher Fachverlag / Telefon 069 7595-1241 / E-Mail gotta@horizont.net / Internet www.horizont.net

    Die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag beschäftigt in Deutschland sowie in zahlreichen Tochtergesellschaften im Ausland 840 Mitarbeiter. Mit mehr als 90 Fachmedien, mehr als 60 Onlineangeboten, einer großen Zahl von Fachbuchtiteln und einem Umsatz von 133,1 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2007 gehört die Verlagsgruppe zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa.

    21. Januar 2009

Pressekontakt:
Kontakt:
Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: Horizont, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Horizont

Das könnte Sie auch interessieren: