Sky Deutschland

PPREMIERE WORLD erreicht Ende 2001 rund 6,8 Millionen Zuschauer
Fünf Prozent mehr Abonnenten
Wert der Kundenstruktur deutlich erhöht

München (ots) - PREMIERE WORLD ist 2001 gegen den Trend im deutschen Medienmarkt spürbar gewachsen. Die Anzahl der Abonnements stieg im abgelaufenen Jahr um fünf Prozent auf 2,41 Millionen (2000: 2,30 Mio.). Die digitalen Abonnements sind dabei überproportional um 20 Prozent auf 2,28 Millionen (1,90 Mio.) angestiegen. Damit erreichte PREMIERE WORLD zum Jahresende rund 6,8 Millionen Fernsehzuschauer. 6,4 Millionen Zuschauer nutzten das digitale Angebot der Senderplattform mit bis zu 30 TV-Kanälen und über 20 Audioangeboten. "Auch wir haben die allgemeine Konsumzurückhaltung zu spüren bekommen, aber wir sind weiter gewachsen", sagt Michael Börnicke, Finanzgeschäftsführer bei PREMIERE WORLD. "Das Wachstum lag zwar unter unseren Planungen, aber wir haben die Struktur der bestehenden Abonnements deutlich verbessert und damit die Werthaltigkeit unserer Kundenbeziehungen gesteigert." Die Abschaffung kurzer Vertragslaufzeiten von sechs Monaten und die gleichzeitige Einführung attraktiver Zweijahres-Abos führte zu stabileren Vertragsverhältnissen. Börnicke: "Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die durchschnittliche Restlaufzeit unserer Verträge fast verdoppelt. Auch 2002 und danach können wir daher von einem deutlichen Rückgang der Kündigungsrate ausgehen. Das schafft Stabilität und Planungssicherheit." Die Konsolidierung gilt auch für das Weihnachtsgeschäft. Zwar lag der Brutto-Zugang im vierten Quartal um 40.000 unter dem des Vorjahres, das Wachstum ist wegen lang laufender Verträge aber nachhaltiger. "Das Weihnachtsangebot von 2000, ein Sechs-Monatsabo mit eigenem Decoder, war kurzfristig natürlich sehr erfolgreich", erläutert Börnicke. "Die Quittung für dieses Schnäppchenangebot haben wir aber im Verlauf des Jahres 2001 bekommen, weil mehr als 40 Prozent dieser Kurzfristabonnenten wieder abgesprungen sind." Im Weihnachtsgeschäft 2001 habe man daher auf stabile, möglichst langfristige Kundenbeziehungen gesetzt. "Die längeren Vertragslaufzeiten führen dazu, dass wir mindestens neun von zehn Abonnenten, die im Weihnachtsgeschäft zu uns gestoßen sind, auch Ende nächsten Jahres noch zu unserem Kundenkreis zählen können", so Börnicke. "Unterm Strich bringt uns das Weihnachtsgeschäft 2001 damit netto knapp 30.000 Abonnenten mehr als das Weihnachtsgeschäft des Vorjahres." Positiv bewertet Börnicke mit Blick auf den Unternehmenswert auch die Umwandlung von Haushalten mit bislang analogem Empfang auf das breite digitale Angebot von PREMIERE WORLD: "Diesen einmaligen Konversionsprozess muss jeder moderne Abosender durchlaufen, denn er ist die Voraussetzung für eine Weiterentwicklung des Geschäftsmodells." Mit 2,3 Millionen digitalen Kunden sei PREMIERE WORLD "die mit weitem Abstand größte massenattraktive Entertainment- und Multimedia-Plattform in deutschen und österreichischen Wohnzimmern". Auf dieser Basis baue PREMIERE WORLD 2002 das Angebot von interaktiven Services weiter aus. Im Frühjahr werde unter anderem Email über den Fernseher, derzeit noch in einem Feldtest, als breites Angebot eingeführt. Allerdings habe die Konversion von analog auf digital auch ihre Schattenseiten. "Nach der stufenweisen Abschaltung unseres analogen Signals im Kabel ist PREMIERE WORLD für viele unserer Kunden technisch derzeit nicht zu empfangen", so Börnicke. Insgesamt verliere PREMIERE WORLD im Konversionsprozess rund 200.000 Abonnenten. "Wir sind aber zuversichtlich, viele dieser Kunden wieder für PREMIERE WORLD zu begeistern, wenn sich die technischen Voraussetzungen für Digitalempfang in Deutschland verbessern und sich die Überlegenheit dieses Empfangsweges weiter herumspricht." Die Multimedia Home Platform (MHP) werde entscheidend dazu beitragen, dass digitales Fernsehen den Analogempfang ablöst. Der offene und einheitliche Standard MHP ermöglicht, dass multimediale Inhalte und interaktive Applikationen unabhängig vom Hersteller von allen MHP-fähigen Settop-Boxen, Fernsehern oder Multimedia-PCs gleichermaßen abgebildet werden. Damit schafft MHP auch die notwendige Verbrauchersicherheit bei der Anschaffung digitaler Empfangsgeräte. Weitere Impulse für das Neukundengeschäft 2002 erwartet Börnicke bereits im ersten Halbjahr: "Höhepunkt in einem der spannendsten Sportjahre seit langem ist die Fußball-Weltmeisterschaft, die PREMIERE WORLD ab 31. Mai als einziger Sender komplett live, mit vielen Zusammenfassungen und nie dagewesenen digitalen Zusatzservices zeigt. Mit der WM im Rücken verlängern wir unser Weihnachtsgeschäft bis in den Juni." Außerdem präsentiert PREMIERE WORLD erstmals die Olympischen Winter-Spiele. Bis zu fünf parallel sendende Olympia-Kanäle garantieren dem Zuschauer, keinen Wettbewerb und keine Entscheidung zu verpassen. Dazu kommen alle Spiele der Fußball-Bundesliga und UEFA Champions League live bis zu den Entscheidungen im Mai und der Auftakt der Formel-1-Saison mit sechs frei wählbaren Kameraperspektiven und ohne Werbeunterbrechungen. Die digitale Plattform PREMIERE WORLD bietet 30 TV-Kanäle aus den Bereichen Film, Sport, Entertainment, Musik, Dokutainment und News. Rund 400 TV-Premieren aktueller Kinofilme pro Jahr und exklusiver Live-Sport geben PREMIERE WORLD ein unverwechselbares Profil. Dazu kommen zahlreiche Angebote für besondere Interessensgruppen, vom Science Fiction- bis zum Heimatfilmliebhaber, vom Klassik- bis zum Schlagerfan. Near-Video-on-Demand-Angebote, über 20 Audiokanäle und interaktive Zusatzangebote machen PREMIERE WORLD zum umfassendsten digitalen TV-Angebot in Deutschland und Österreich. PREMIERE WORLD gibt es ab 15 EUR monatlich inklusive Digitalreceiver, mit dem auch alle weiteren frei zugänglichen Digital-Programme empfangen werden können. Diese Meldung ist im Internet unter www.premiereworld.de (Rubrik "Inside") abrufbar. ots Originaltext: Premiere World Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen Dirk Heerdegen Unternehmenssprecher Leitung Kommunikation & PR PREMIERE WORLD Tel.: 089/99 58-63 50 dirkheerdegen@premiereworld.de Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: