Sky Deutschland

PREMIERE WORLD Formel 1
Nick Heidfeld: "Mein Wunsch ist es, bei einem Top-Team zu fahren!"
Der Mönchengladbacher Formel 1-Pilot im PREMIERE WORLD-Interview

    München (ots) - Er ist jung, er ist schnell und er will hoch
hinaus. Vor dem Großen Preis von Monaco in Monte Carlo (24., 26. und
27. Mai, PREMIERE WORLD überträgt an allen drei Tagen live) sagte der
24-jährige Quick-Nick Heidfeld in einem PREMIERE WORLD-Interview:
"Mein Wunsch ist es, in den nächsten Jahren bei einem der Top-Teams
zu fahren. Mein Ziel ist dann natürlich, irgendwann einmal
Weltmeister zu werden. Darauf arbeite ich hin, ganz klar!"
    
    Sein Engagement bei Sauber möchte der Youngster aber nicht
vorzeitig auflösen: "Ich bin noch bis 2003 fest mit Sauber liiert und
werde diesen Vertrag selbstverständlich erfüllen", meinte Heidfeld.
"Ich hoffe, wir können uns weiterhin stetig nach vorne entwickeln.
Wenn wir nächstes Jahr an die phantastischen Leistungen von dieser
Saison anknüpfen können, wäre das super. Man muss einfach schauen,
dass man kontinuierlich nach vorne arbeitet", erklärte der
Sauber-Pilot weiter.
    
    In Brasilien stand Heidfeld als Drittplatzierter sogar erstmals
neben Weltmeister Michael Schumacher auf dem Podium. Auch er selbst
ist von der rasanten Entwicklung in dieser Saison überrascht worden:
"Ich hätte nicht gedacht, dass es dieses Jahr in der Formel 1 für
mich so gut laufen würde. Natürlich habe ich den Vertrag bei Sauber
in der Hoffnung unterschrieben, dass es besser läuft als im letzten
Jahr. Dass es aber so gut läuft, hatte keiner erwartet."
    
    Beim nächsten Formel 1-Rennen in Monte Carlo rechnet sich
Quick-Nick gute Chancen aus: "Monaco ist meine Lieblingsstrecke, denn
hier habe ich schon zu meiner Formel 3- und Formel 3000-Zeit gewinnen
können. Ich kenne die Strecke ganz gut und komme auch gut mit ihr
zurecht. Es ist ein Kurs, der mir sehr viel Spaß macht. Die Strecke
stellt höhere Anforderungen an den Fahrer als anderswo und ruft einen
größeren Nervenkitzel hervor. Ich hoffe, dass auch in Monte Carlo für
mich ein paar Punkte drin sind."
    
    Auch für den dreifachen Weltmeister Michael Schumacher fand
Heidfeld im PREMIERE WORLD-Interview lobende Worte: "Michael hat für
den Rennsport in Deutschland sehr viel getan. Er hat es anderen
Deutschen leichter gemacht, in die Formel 1 zu kommen. Viele
Team-Chefs sind durch die Erfolge von Michael auf uns Deutsche
aufmerksam geworden. Darüber hinaus hat sich in Deutschland ein
riesengroßer Sponsorenmarkt aufgetan. Das alles hat die Sache
wahrscheinlich auch für mich leichter gemacht."
    
      
ots Originaltext: PREMIERE WORLD
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Emanuel Hugl
PREMIERE WORLD
Sport-PR
Tel.: 089/9958-6371
Fax: 089/9958-6369

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: