Sky Deutschland

Dirk Nowitzki scheidet trotz persönlicher Bestleistung aus den NBA-Play-offs aus
Die Dallas Mavericks unterliegen den San Antonio Spurs im fünften Spiel 87:105

München (ots) - Die Dallas Mavericks mit dem Würzburger Dirk Nowitzki sind im Halbfinale der Western Conference mit 1:4 gegen die San Antonio Spurs ausgeschieden. Im fünften Spiel des "Texas-Shootouts" unterlagen die "Mavs" bei den Spurs mit 87:105. Nowitzki lieferte ein überragendes Spiel. Mit 42 Punkten und 18 Rebounds stellte er einen neuen persönlichen Rekord in der NBA auf. Der Clubeigner der Dallas Mavericks, Mark Cuban, war nach dem Spiel voll des Lobes für das "German Wunderkind: "Es war ein großartiges Spiel. Dirk war Dirk. Er hatte nichts zu beweisen, aber er bewies es uns allen dennoch. Er ist ein höllischer Basketballer." Dirk Nowitzki blickte nach dem erfolgreichsten Abschneiden seines Clubs seit 13 Jahren in die Zukunft: "Wir müssen jetzt alle hart an uns arbeiten, um das nächste Level zu erreichen. Die "Mavs" sind eine super Organisation, die mir Selbstvertrauen gibt." Auch nach der Saison, in der Nowitzki wohl den Durchbruch in der NBA schaffte, weiß der Deutsche, wem er seine Karriere zu verdanken hat: "Ohne meinen ehemaligen Trainer, Holger Gschwindner wäre ich nichts. Als ich anfing, hat er mir alles beigebracht." Nach der Flut von Spielen will sich Nowitzki "erst mal einen Monat Urlaub gönnen. Ich freue mich schon auf Würzburg." Sein Tipp für den Titel in der NBA steht fest: "Die Los Angeles Lakers sind jetzt klarer Favorit." DieNBA live und im Zweikanalton auf PREMIERE WORLD: Mittwoch, 16. Mai, auf Donnerstag, 17. Mai, ab 02.00 Uhr Philadelphia 76ers - Toronto Raptors ots Originaltext: PREMIERE WORLD Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Jonas Grashey PREMIERE WORLD Sport-PR Tel.: 089/9958-6367 Fax: 089/9958-6369 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: