Sky Deutschland

Marc Surer: "David Coulthard ist noch nicht reif für den WM-Titel!" / PREMIERE WORLD-Experte glaubt nicht an einen Weltmeister Coulthard

    München (ots) - David Coulthard hat nach seinem Sieg in Brasilien
im WM-Gesamtklassement nur noch sechs Zähler Rückstand auf den
Titelverteidiger Michael Schumacher. Dennoch glaubt der Ex-Formel
1-Fahrer und PREMIERE WORLD-Experte Marc Surer nicht daran, dass der
schottische McLaren-Mercedes-Pilot den Kerpener Formel 1-Weltmeister
ernsthaft im Kampf um den Titel gefährden kann. Vor dem Großen Preis
von San Marino in Imola (13. bis 15. April, PREMIERE WORLD überträgt
an allen drei Tagen live) sagte Surer in einem PREMIERE
WORLD-Interview: "David Coulthard ist noch nicht reif für den
WM-Titel!"
    
    Der 49jährige Schweizer, der zwischen 1979 und 1986 insgesamt 82
Grand Prix-Rennen bestritt, gab darüber hinaus zu bedenken: "Hinzu
kommt, dass er auch nicht schnell genug ist. Er hat zwar Highlights,
aber die verwandeln sich immer wieder in ein Tief. Das heißt, seine
Schwankungen sind zu stark und ich glaube nicht, dass das dieses Jahr
anders sein wird."
    
    Michael Schumachers Leistung in Brasilien bewertet Surer positiv:
"Meiner Meinung nach hat sich Michael Schumacher in Sao Paulo
ziemlich clever verhalten. Er hat während des Rennens zurückgesteckt
und sich gesagt, Platz Zwei ist auch in Ordnung. Er weiß aus
Erfahrung, dass mal ein Zweiter Platz auch nicht schlecht ist, um
Weltmeister zu werden. Seit 1994 wurde der Sieger beim
Brasilien-Grand Prix zwar am Ende auch immer Weltmeister. Ich denke
aber, Michael Schumacher ist durchaus in der Lage, diese Serie zu
brechen."
    
    Schumachers Teamkollegen Rubens Barrichello empfahl Surer, "sich
wieder auf seine eigentlichen Stärken zu konzentrieren". Der
Schweizer Ex-Formel 1-Pilot glaubt zu wissen, weshalb der Brasilianer
zur Zeit wegen seiner Fahrweise heftig kritisiert wird: "Michael
Schumachers Stärke ist die erste Runde, er gewinnt seine Rennen
häufig im Anfangsstadium eines Rennens. Das hat Barrichello erkannt
und versucht genau das zu kopieren. Er weiß, wenn er am Start die
anderen Fahrer vorbeiläßt, ist das Rennen für ihn gelaufen. Deswegen
überreagiert er momentan ein wenig und das führt dann zu
Zwischenfällen."
    
ots Originaltext: PREMIERE WORLD
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen:
Emanuel Hugl
PREMIERE WORLD
Sport-PR
Tel.: 089/9958-6371
Fax: 089/9958-6369

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: