Sky Deutschland

Ballack nach Bayer-Einbruch: "Ein Rückschritt, der weh tut"

Unterföhring (ots) - Die wichtigsten Stimmen zum Samstagabendspiel der Fußball-Bundesliga zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem Hamburger SV (2:2) bei Sky.

Michael Ballack (Bayer 04 Leverkusen) über die Stagnation in Leverkusen: "Heute haben wir zwei Gesichter in einem Spiel gezeigt. Wir haben die besten ersten 30 Minuten der Saison gespielt und dann haben wir zwei, drei Gänge zurückgeschaltet. Uns fehlt in den letzten Wochen die Sicherheit. Das heute war natürlich ein Rückschritt. Wir bleiben auf der Stelle sitzen. Rang acht oder neun ist nicht unser Ziel, wir kommen nicht weg, weil wir zuhause nicht punkten und das tut natürlich weh."

Robin Dutt (Trainer Bayer 04 Leverkusen) über das Spiel: "Wenn du so spielst wie wir in der ersten halben Stunde und folgerichtig 2:0 führst - eigentlich muss es ja 3:0 stehen - dann ist das Ernüchterung pur. Das war absolut ein Rückschlag. Wir haben erst in den letzten 20 Minuten wieder ins Spiel gefunden."

Thorsten Fink (Trainer Hamburger SV)...

...über die Aufholjagd seines Teams: "Unsere Mannschaft hat wieder Moral bewiesen. Das zeigt, dass wir einen guten Charakter haben. Und auch spielerisch haben wir nach einer halben Stunde gezeigt, was wir drauf haben. Ich bin erst seit zweieinhalb Wochen bei der Mannschaft. Die wissen noch gar nicht, was sie können. Die Leistung gegen ein Team wie Leverkusen war imposant. Wir gehen mit Rückenwind aus diesem Spiel."

...über den nicht gegebenen Treffer beim Stand von 2:1 für Leverkusen: "Wir haben ein reguläres Tor geschossen. Ich kann kein Foul erkennen. Letzte Woche hat Paolo (Guerrero) angeblich ein Handtor gemacht, heute wird uns wieder ein Tor abgepfiffen. Das ist ärgerlich, wenn man unten drin steht."

Sky Experte Markus Merk zum nicht gegebenen Hamburger Tor beim Stand von 2:1: "Knut Kircher pfeift unglaublich früh. Aber das Aufstützen von Guerrero kann man durchaus so sehen. Der Arm ist auf dem Gegenspieler, damit ist es ein Foul. Man kann auf keinen Fall sagen, dass es eine Fehlentscheidung ist. Man muss die Entscheidung akzeptieren."

Marcell Jansen (Hamburger SV) über die erneute Aufholjagd des HSV: "Natürlich freut mich mein Tor. Was mich aber noch mehr freut, ist, dass wir nach so einer Anfangsphase noch so ein Spiel abliefern. Am Ende müssen wir mit ein bisschen Glück noch mehr mitnehmen. Wir haben jetzt vielleicht mal gemerkt, was in uns steckt. Wir verstehen jetzt, was Thorsten Fink von uns verlangt, und haben Vertrauen. Nach dem 0:2 haben wir auch gemerkt, dass wir auswärts das Spiel machen können. Das gibt uns Selbstvertrauen für die nächsten Wochen."

Sky Experte Steffen Freund...

...über die aktuellen Leverkusener Probleme: "Die Mannschaft wirkt nicht gefestigt. Sie kann nicht mit Höhen umgehen, aber auch nicht mit Problemsituationen. Es gibt keine klare Hierarchie. Somit sind große Schwankungen innerhalb einer Partie möglich, das war heute ein gutes Beispiel."

...über die Vertragsverlängerung von Rudi Völler: "Leverkusen bleibt 'Vizekusen'. Es wird in Leverkusen sehr schwer, Deutscher Meister zu werden. Jupp Heynckes ist weg, am Ende gehen alle zu Bayern. Der Abstand zu den Bayern ist noch größer geworden. Ich freue mich aber. Mit Rudi Völler ist ein Kopf im Verein, mit seiner sportlichen Erfahrung. Und er ist auch eine Stütze für den Trainer, dafür ist der sportliche Leiter da."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958- 6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de



Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: