Sky Deutschland

ATP Masters Series-Turnier in Cincinnati täglich live auf PREMIERE WORLD
Champions Race-Nummer Eins Gustavo Kuerten übt Kritik an Turnierplan

München (ots) - Beim ATP Masters Series-Turnier in Cincinnati (täglich live auf PREMIERE WORLD) ist der zweimalige Gewinner der Herrenkonkurrenz, Michael Chang, ausgeschieden. Er unterlag dem Niederländer Sjeng Schalken in drei Sätzen (4:6, 6:4, 4:6). Alle anderen Favoriten und gesetzten Spieler konnten sich für die zweite Runde qualifizieren. French Open-Sieger Gustavo Kuerten setzte sich problemlos gegen den Franzosen Jerome Golmard mit 6:0, 6:4 durch: "Ich habe heute perfekt aufgeschlagen, alle meine Aufschlagspiele durchgebracht und viele Asse geschlagen. Es war ein gutes Match von mir", bewertete der im Champions Race an Nummer Eins notierte Brasilianer seine Leistung gegenüber PREMIERE WORLD, übte aber Kritik am Turnierplan: "Ich hatte in diesem Jahr kaum Zeit, mich auszuruhen. Die vielen Reisen, die unterschiedlichen Zeitzonen, der Jetlag. Der Turnierplan müsste etwas kompakter sein, so dass man mal zwei Monate Zeit hat, sich zu entspannen und an seinem Spiel zu arbeiten. Die 14 oder 15 Turniere, die man spielt, müssten in einem kürzeren Zeitraum stattfinden, dann würden auch nicht so viele Verletzungen entstehen." Kuerten ist auch für sein lockeres Auftreten und seine schulterlange Lockenmähne bekannt. "Zum letzten Mal habe ich mir die Haare vor einem Jahr in Rom geschnitten, da hatte ich sie sehr kurz. Mein Trainer Larri Passos hat ja fast keine Haare mehr. Da muss ich für einen Ausgleich sorgen," scherzte der Brasilianer. Mit Magnus Norman, der Nummer Zwei im Champions Race, kam ein weiterer gesetzter Spieler in die zweite Runde des Turniers in Cincinnati. Er bezwang in zwei hart umkämpften Sätzen (7:6, 7:6) den Argentinier Juan Chela. Norman hat auch für das Doppel gemeldet: "Ich brauche so viele Matches wie möglich, um für die US Open fit zu sein. Da ist es egal, ob ich Einzel oder Doppel spiele, Hauptsache ich spiele Tennis. Bis zu den US Open muss ich meinen Rhythmus gefunden haben." Gegenüber PREMIERE WORLD verriet der Schwede seinen Tennis-Traum: "Mein größter Wunsch ist es, einmal die French Open zu gewinnen. Ich war in diesem Jahr schon ganz knapp davor, es hat aber nicht gereicht. Ein Sieg in Paris - dafür würde ich viel Geld bezahlen." Das Turnier begleiten Gerd Szepanski und Herbert Gogel als Kommentatoren, Matthias Stach als Moderator sowie Patrik Kühnen als PREMIERE WORLD-Experte. Die Übertragungszeiten: Dienstag, 08.08.2000 17:00 - 00:00 live 2. bis 5. Tag bis Freitag, 11.08.2000 Sonnabend, 12.08.2000 20:00 - 22:00 live 1. Halbfinale und 00:30 - 03:00 live 2. Halbfinale Sonntag, 13.08.2000 18:50 - 21:00 live Finale ots Originaltext: PREMIERE WORLD Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Arne Reinbold PREMIERE WORLD Sport-PR Tel: 089/9958-6366 Fax. 089/9958-6369 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: