PMG Presse-Monitor GmbH

Presse-Monitor setzt sich durch

    Berlin (ots) - Die Presse-Monitor Deutschland GmbH & Co. KG (PMG)
hat sich in einer Auseinandersetzung mit dem WDR durchgesetzt. Der
WDR hatte Anfang April per einstweiliger Verfügung verlangt, dass die
PMG den Firmen- und Produktnamen "Presse-Monitor" ändert, weil eine
Verwechslungsgefahr mit dem politischen Magazin "Monitor" bestehe.
Die PMG hatte das abgelehnt, deshalb kam es zum Verfahren. Die Kammer
sah unter keinem rechtlichen Gesichtspunkt
(Titelschutz/Markenschutz) einen Unterlassungsanspruch.
    
    In der mündlichen Verhandlung vor dem LG Köln am 13.11.2001 wurde
die Klage des WDR jetzt kostenpflichtig abgewiesen (Az.: 33 O
145/01). Michael Diesing
    
    Die PMG bietet erstmals Unternehmen, Behörden und Verbänden die
Möglichkeit elektronische Pressespiegel legal zu erstellen. Sie
ermöglicht den Bezug elektronischer Artikel oder die Lizenzierung der
Eigendigitalisierung. Ab 07.00 Uhr können die Kunden der PMG Artikel
am Erscheinungstag aus dem Presse-Monitor-System herunterladen und
ihren Mitarbeitern über das firmeneigene Intranet zur Verfügung
stellen. Der Artikelpreis hängt von der Anzahl der Nutzer ab.
    
    Unternehmenszweck: Bereitstellung digitalisierter Presseartikel
und Software-Tools zur Erstellung individueller elektronischer
Pressespiegel auf rechtlich gesicherter Basis über das Internet für
geschlossene Nutzergruppen.
    
    Gründungsjahr:        2000
    Geschäftsführung:  Michael Diesing, Dr. Peter Horvath
                                  (stellvertr.)
    Gesellschafter:      Axel Springer Verlag AG,
                                  Hubert Burda Media Holding GmbH & Co. KG,  
                                  Frankfurter Allgemeine Zeitung  GmbH,
                                  Gruner & Jahr AG & Co.,
                                  Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG,
                                  Süddeutsche Zeitung GmbH,
                                  Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH,
                                  Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.  
                                  (BDZV),
                                  Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V.  
                                  (VDZ)
    Mitarbeiter:          10
    Anschrift:              Reinhardtstr. 14 in 10117 Berlin
    Tel.:                      030/28 49 3-0
    Fax:                        030/ 28 493-200
    Internet:                http://www.presse-monitor.de
    
    
ots Originaltext: Presse-Monitor Deutschland GmbH & Co. KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Sola Eck,
Tel. : 030/28 49 3-106,
E-Mail: Sola.Eck@presse-monitor.de

Original-Content von: PMG Presse-Monitor GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PMG Presse-Monitor GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: