Statistisches Bundesamt

Datenreport 2008: Sozialbericht für Deutschland neu erschienen

Wiesbaden (ots) - WIESBADEN/BERLIN/MANNHEIM - Wie hoch sind die Ausgaben des Staates für die sozialen Sicherungssysteme? Wie groß ist das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in den Sozialstaat? Wie viel Geld haben die Haushalte in Deutschland zur Verfügung und wie hat sich die Einkommensverteilung in den letzten Jahren entwickelt? Wo steht Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, wenn es um die Lebensqualität der Bürger geht? Antworten auf diese und viele andere Fragen zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland gibt der neue Datenreport 2008, der heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von Vertretern des Statistischen Bundesamtes (Destatis), des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), der Gesellschaft sozialwissenschaftlicher Struktureinrichtungen (GESIS) und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Berlin vorgestellt wurde. Das Besondere am Datenreport ist, dass er Ergebnisse der amtlichen Statistik und der sozialwissenschaftlichen Forschung gemeinsam in Form eines umfassenden Sozialberichts für Deutschland präsentiert. Der Datenreport enthält insgesamt mehr als 40 Beiträge zu verschiedenen Aspekten der objektiven Lebensverhältnisse und des subjektiven Wohlbefindens der Bürger. Detailliert untersucht werden unter anderem: die Entwicklung der sozialen Sicherung der Menschen und ihre subjektiven Einstellungen zum Sozialstaat und zur Sozialpolitik, die Entwicklung und Verteilung der Einkommen, die Zufriedenheit der Menschen mit verschiedenen Lebensbereichen (Haushaltseinkommen, Gesundheit, Demokratie), die soziale Schichtung und soziale Lagen sowie die politische und soziale Partizipation und Integration. Der Datenreport steht im Internetangebot der beteiligten Institutionen Destatis (www.destatis.de), WZB (www.wzb.eu/datenreport2008), GESIS (www.gesis.org/sozialindikatoren) und der Bundeszentrale für politische Bildung (www.bpb.de/publikationen) kostenlos als Download zur Verfügung. Die Buchausgabe ist gegen eine Bereitstellungspauschale von vier Euro plus Versandkosten über die Bundeszentrale für politische Bildung (www.bpb.de) oder über das SFG Servicecenter Fachverlage (destatis@s-f-g.com) unter der Destatis-Bestellnummer 1010400-08900-1 erhältlich. Weitere Auskünfte geben: Destatis-Infoservice Telefon: 0611 / 75-2405 kontakt@destatis.de Dr. Roland Habich (WZB) Tel.: 030 / 5491-300 rhabich@wzb.eu Dr. Heinz-Herbert Noll (gesis) Tel.: 0621 / 1246-241/242 heinz-herbert.noll@gesis.org Bundeszentrale für politische Bildung Raul Gersson, Telefon 01888 / 515-514 Raul.Gersson@bpb.bund.de Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: