Monster Worldwide Deutschland GmbH

Wie war die Arbeit, Schatz?

Eschborn (ots) -

   - Monster-Umfrage zeigt: 53 Prozent der deutschen Arbeitnehmer 
     sind im Privatleben entspannter, wenn sie einen erfolgreichen 
     Arbeitstag hinter sich haben 

   - Nur jeder Fünfte kann Beruf und Privates strikt trennen 

Beruf und Privatleben rigoros trennen - das gelingt nur wenigen deutschen Arbeitnehmern. Verläuft der Arbeitstag gut, steht einem entspannten Abend mit dem Partner nichts mehr im Wege. Das ergab eine aktuelle Umfrage des bekanntesten deutschen Online-Karriereportals Monster. 53 Prozent der Befragten geben an, dass sich ein erfolgreicher Arbeitstag positiv auf ihre Beziehung auswirke. Bei 27 Prozent färben höchstens sehr schlechte Tage auf das Privatleben ab. 20 Prozent der Umfrageteilnehmer erklären, sie könnten Privates und Berufliches strikt trennen.

Die Ergebnisse der Umfrage auf einen Blick:

Beeinflusst die Arbeit Ihre Beziehung?

   Ja, wenn ich erfolgreich bei der Arbeit
   bin, bin ich auch privat entspannter.            53% (1.480) 
   In der Regel nicht, allerdings färbt ein 
   sehr schlechter Tag im Büro durchaus mal 
   auf mein Privatleben ab.                         27% (753) 
   Nein, ich kann glücklicherweise Beruf
   und Privatleben strikt trennen.                  20% (570) 

Ganz ähnlich sieht es bei den befragten Österreichern aus. Bei knapp der Hälfte (48 Prozent) der Umfrageteilnehmer gibt es einen deutlichen Zusammenhang zwischen einem erfolgreichen Arbeitstag und einer entspannten Beziehung. 36 Prozent lassen sich nur von einem sehr schlechten Arbeitstag aus der Ruhe bringen. Nur 16 Prozent der befragten Österreicher können klar zwischen Arbeitsalltag und Privatem trennen. Auch den Umfrageteilnehmern aus der Schweiz geht es ähnlich wie ihren Nachbarn: 54 Prozent erklären, dass die Arbeit ihre Beziehung beeinflusst, bei 26 Prozent färbt höchstens ein schlechter Arbeitstag aufs Private ab und ein Fünftel gibt an, Arbeit und Privatleben strikt trennen zu können.

"Für eine ausgewogene Work-Life-Balance sollten Berufstätige am Ende ihres Arbeitstages abschalten können", so Marcus Riecke, Geschäftsführer Central Europe bei Monster Worldwide. "Oftmals hilft es, sich nach einem stressigen Tag sportlich zu betätigen, um Stress und Ärger hinter sich zu lassen. So vermeidet man zusätzliche Konflikte im Privatleben und geht den nächsten Arbeitstag wieder entspannter und leistungsfähig an."

Wertvolle Tipps zum Thema Gesundheit im Beruf bietet das Karriereportal Monster ( www.monster.de ) auf seiner Webseite in der Ratgeber-Rubrik "Gesund & Fit".

3.336 Befragte in Deutschland, Österreich und der Schweiz stimmten vom 12. April bis zum 25. April 2010 bei der Umfrage ab. Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch. Diese Befragungen sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster wider.

Druckfähiges Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung gibt es unter: http://www.webershandwick.de/monster/thumb.html

Über Monster Deutschland:

Monster, www.monster.de, ist das bekannteste und meistgenutzte private Online-Karriereportal in Deutschland* mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Das Unternehmen bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Monster Worldwide ist seit 1994 ein weltweit führendes Portal für Online-Rekrutierung und unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Monster Worldwide ist in Märkten in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien präsent. Monster Worldwide ist an der New York Stock Exchange gelistet (NYSE: MWW) und im Aktienindex S&P 500 notiert.

* TNS Infratest-Studie - November 2009

Ansprechpartner für die Medien:


Monster Worldwide Deutschland GmbH
Alexandra Güntzer
Tel.: 06196.99 92 -688; Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail: alexandra.guentzer@monster.de

Anne Rösch
Tel.: 06196.99 92 -626; Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail: anne.roesch@monster.de

Original-Content von: Monster Worldwide Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Monster Worldwide Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: