Monster Worldwide Deutschland GmbH

Mehr Gehalt und viele offene Stellen - monster.de erhebt aktuelle Zahlen der Ingenieursbranche zur Hannover Messe

Eschborn (ots) -

   - Monster-Gehaltsanalyse verzeichnet steigende Ingenieurgehälter 
   - Experten-Forum des Online-Karriereportals gibt Tipps zum
     Bewerben auf Messen 

Energieeffizienz und Klimaschutz beschäftigen derzeit Menschen auf der ganzen Welt. Und weil es vor allem Ingenieure sind, die diese Themen mit ihrem Know-how vorantreiben, stehen die beiden Schlagworte auch im Mittelpunkt der heute beginnenden Hannover Messe. Das wichtigste Technologieereignis the Jahres mit über 5.000 Ausstellern aus 60 Ländern ist ein guter Indikator für Branchentrends und konjunkturelle Entwicklungen. Auch das Online-Karriereportal monster.de hat den Ingenieurszweig anlässlich der Hannover Messe einmal genauer unter die Lupe genommen und kann Erfreuliches berichten: Zum einen stiegen die Gehälter 2007 im Vergleich zum Vorjahr deutlich an, zum anderen gibt es nach wie vor jede Menge freie Stellen im Ingenieurwesen zu besetzen.

Die Monster Gehaltsanalyse wertet jährlich die Gehaltsentwicklung für einzelne Branchen aus. Laut der aktuellen Analyse betrugen die Zuwächse für das Ingenieurwesen gestaffelt nach Positionen im Jahr 2007 zwischen 500 und 2.000 Euro. Nur Hauptabteilungs- und Bereichsleiter verdienten im Durchschnitt genauso viel wie 2006, nämlich 70.000 Euro im Jahr. Berufseinsteiger bekamen 500 Euro mehr und kletterten so auf ein Bruttojahresgehalt von durchschnittlich 34.500 Euro. Das Gehalt für Angestellte ohne Leitungsfunktion stieg um 1.000 Euro auf 43.500 Euro pro Jahr. Jeweils 2.000 Euro mehr bekamen sowohl die Gruppe der Team- oder Projektleiter als auch die Abteilungs- und Referatsleiter. Sie verdienten in 2007 durchschnittlich 53.000 bzw. 64.500 Euro.

Positive Entwicklungen zeigt auch der Monster Employment Index Deutschland, der monatlich die Stellenangebote von 280 Unternehmens-Webseiten sowie mehr als zehn Online-Stellenbörsen auswertet: Nach einem Einbruch in den Wintermonaten Dezember und Januar ist die Ingenieursbranche nun wieder auf Wachstumskurs und verzeichnete in den vergangenen zwei Monaten einen Anstieg um 26 auf nun 147 Indexpunkte.

Weil viele Unternehmer Branchentreffs wie die Hannover Messe auch nutzen, um Personal zu finden und entsprechende Kontakte herzustellen, widmet sich Monster ab dem 23. April in einem zweiwöchigen Expertenforum alternativen Bewerbungswegen. Darunter fällt auch das Thema "Bewerben auf Messen". "Jobsuchende haben auf solchen Veranstaltungen die Möglichkeit, sich zunächst einen umfassenden Überblick über in Frage kommende Unternehmen zu verschaffen. Geht man dann gezielt und gut vorbereitet in ein Gespräch mit einem der Unternehmensvertreter vor Ort, ist das eine gute Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre die ersten wichtigen Kontakte zu knüpfen," sagt Elke Zuchowski. Die Betriebswirtin und selbständige Bewerbungstrainerin leitet das Expertenforum auf http://foren.monster.de und steht noch bis zum 7. Mai für Fragen und Tipps zu konkreten Sachverhalten zur Verfügung. Die Autorin weiß durch ihre langjährige Fach- und Führungserfahrung im Personalbereich international tätiger Unternehmen, worauf Personalentscheider bei der Stellenbesetzung achten, und gibt ihr Wissen gerne an die Nutzer von monster.de weiter.

Darüber hinaus bietet Monster unter http://ingenieur.monster.de/ einen speziellen Ingenieur-Channel, wo sich Interessierte über den Ingenieursberuf informieren können. Dort finden sich zum Beispiel Karrieretipps, Lohntabellen für die Gehaltsfindung oder detaillierte Informationen zur Aus- und Weiterbildung, zu aktuellen Branchentrends und verschiedenen Berufsfeldern. Auswertungen zur Gehaltssituation anderer Branchen erhalten Interessierte zudem unter http://inhalt.monster.de/section1373.asp im Gehaltsratgeber des Karriere-Journals.

Über die Monster Community:

   In den verschiedenen Monster Experten-Foren ( 
http://foren.monster.de ) beraten Spezialisten aus allen 
Fachrichtungen Ratsuchende kostenlos zu beruflichen Fragen. In den 
Experten-Foren findet keine individuelle Rechtsberatung statt, weder 
monster.de noch der Experte übernehmen eine Gewähr für die 
Richtigkeit der Informationen. Darüber hinaus bietet Monster auch 
viele Diskussions-Foren für Mitglieder. Dort besteht die Möglichkeit,
sich in einem virtuellen Netzwerk mit anderen Bewerbern 
auszutauschen. Von Tricks für die Bewerbung über Probleme im 
Berufsalltag bis zu Hilfen beim beruflichen Wiedereinstieg - hier 
können Mitglieder der Monster Community die eigenen beruflichen 
Anliegen zwanglos und anonym mit anderen diskutieren, die bereits 
Erfahrungen in ähnlichen Situationen gesammelt haben. 

Über die Monster Gehaltsanalyse:

Die Gehaltsanalyse ist ein Service der Monster Worldwide Deutschland GmbH. Dabei wird regelmäßig die Gehaltsentwicklung für einzelne Branchen nach Regionen, Position und Berufserfahrung ausgewertet. Die Daten basieren auf freiwilligen Angaben der User der Monster-Webseiten. Demnach sind die Daten aufgrund der großen Zahl der Teilnehmer zwar valide, jedoch nicht repräsentativ und somit auch nicht ohne Weiteres verallgemeinerbar. Die Stichprobe umfasst nur Internetnutzer, ein Rückschluss auf die Gesamtbevölkerung ist somit nicht zulässig.

Über den Monster Employment Index (MEI):

Der MEI wertet monatlich die im Internet angebotenen offenen Stellen von über 1.400 Webseiten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden aus. Die Auswertung erfolgt nach Sektoren, Berufsgruppen und Regionen. In Deutschland dienen 280 Unternehmens-Webseiten sowie mehr als zehn Online-Stellenbörsen als Datengrundlage. Der MEI wird von Monster Worldwide erstellt. Um die Genauigkeit der Daten sicherzustellen, wird der Index von ARC Research, einem Marktforschungsunternehmen aus Cranford, New Jersey, unabhängig geprüft. Die Fehlergrenze liegt bei +/- 1,05 Prozent. In den USA gibt es den Monster Employment Index seit April 2004.

Über Monster Deutschland:

Monster Deutschland ( www.monster.de ) ist ein führendes Karriere-Portal im Internet mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Monster Worldwide ist seit 1994 ein weltweit führendes Portal für Online-Rekrutierung und möchte die Menschen dabei unterstützen, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Monster ist weltweit in mehr als 40 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien präsent. Monster Worldwide (NASDAQ: MNST) hat weltweit rund 5.000 Mitarbeiter und ist in den Aktienindizes S&P 500 und NASDAQ-100 gelistet.

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Medien:

Monster Worldwide Deutschland GmbH
Alexandra Güntzer/Ramona Kesch
Tel.: 06196.99 92 - 679;
Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail: ramona.kesch@monster.de

PR Agentur:
Weber Shandwick Deutschland GmbH
Ina Malcherek/Susanne Worch
Tel.: 089.380179-42/46;
Fax: 089.380179-11
E-Mail: imalcherek@webershandwick.com
sworch@webershandwick.com

Original-Content von: Monster Worldwide Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Monster Worldwide Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: