TUI Deutschland GmbH

TUI Deutschland will 2016 bei Familien und Paaren punkten
Starke Nachfrage für Spanien und Griechenland erwartet
Erste TUI Blue-Hotels im Programm

Hannover (ots) -

   - TUI mit attraktiven Angeboten am Mittelmeer und auf der 
     Fernstrecke 
   - Massive Erweiterung des weltweiten Hotelangebotes 
   - Kinder reisen ab 149 Euro 
   - Sebastian Ebel: "Wir wollen wachsen. 2016 wird ein Sommer der 
     Vielfalt" 

Die TUI Deutschland will wachsen und baut ihre Angebotspalette für den Sommer aus. Der Fokus für das Wachstum 2016 liegt auf attraktiven Zielen im Mittelmeerraum, auf den immer beliebter werdenden Fernstrecken und bei Auto- und Städtereisen. Sebastian Ebel, Vorsitzender der Geschäftsführung der TUI Deutschland: "Wir wollen wachsen und bieten unseren Kunden neue attraktive Reisen an. Insbesondere Familien mit Kindern profitieren von unserem Programm 2016. Der nächste Sommer bei TUI ist ein Sommer der Vielfalt."

Insgesamt kommen rund 3.500 Hotels neu ins Angebot. Darunter sind auch 34 Häuser der TUI eigenen Hotelmarken und -konzepte. Stark vertreten im Programm bleiben die RIU Hotels, die ihre Modernisierungsoffensive fortsetzen. Drei Hotels in Spanien und Marokko werden nach umfangreichen Renovierungsarbeiten zum Sommer wieder neu eröffnet. Sebastian Ebel: "RIU ist seit 40 Jahren unser wichtigster Hotelpartner und bei unseren Kunden sehr beliebt. Die von Grund auf modernisierten Hotels erfüllen höchste Qualitätsstandards." Ganz frisch im Portfolio sind 2016 die ersten beiden Häuser der neuen Lifestyle-Hotelmarke TUI Blue sowie neun Ferienanlagen der Konzeptlinie Family Life. Der massive Ausbau des Angebots ist Teil einer Wachstumsoffensive, mit der die TUI Deutschland ihren Marktanteil in den kommenden Jahren auf 25 Prozent vergrößern will. Für den Sommer 2016 kündigte Ebel zudem marktorientierte Angebote mit einem noch attraktiveren Preis-/Leistungsverhältnis an - besonders für den Mittelmeerraum. Insgesamt werde der Ausbau des eigenen Hotelportfolios weiter mit voller Kraft vorangetrieben, parallel werde man aber wieder deutlich stärker auf den Verkauf von Häusern setzen, die auch vom Wettbewerb angeboten würden, so Ebel weiter. "Wir hören sehr genau hin bei unseren Kunden und ihren Wünschen und holen beliebte und besonders nachgefragte Hotels zurück in unsere Programme."

TUI setzt 2016 weiter auf Spanien und Griechenland

Im Sommer erwartet TUI Deutschland vor allem eine steigende Nachfrage für Flugreisen nach Spanien und Griechenland. In Griechenland wird das Hotelportfolio um 30 Prozent aufgestockt. Wieder im Programm sind die beliebten kleineren griechischen Inseln wie Samos, Karpathos und Zakynthos. Ein deutlich größeres Hotelangebot wird es zudem auf den Kanarischen Inseln geben. Erstmals nimmt TUI auch 70 Familien-Apartments ins Programm auf, die meisten davon auf Gran Canaria. Mit einem Family Life-Hotel auf Gran Canaria wächst auch das Angebot an eigenen Konzepthotels. Insgesamt vergrößert sich das Hotelangebot am Mittelmeer und auf den Kanaren um 1.400 Häuser (+24 Prozent) und auf der Fernstrecke sogar um 1.700 Hotels (+20 Prozent).

Städtereisen und Autoreiseziele - 200 neue Hotels an der Adria

Bei den Autoreisezielen setzt TUI vor allem auf Italien und Kroatien und startet mit 200 neuen Hotels eine Vermarktungsoffensive an der Adria. Insgesamt wer-den die Angebote für Autoreisende um zehn Prozent erweitert. Bei Städterei-sen wird sich das Angebot mit künftig 10.000 Städtehotels sogar verdreifachen. So wie die großen Städtereiseportale wird auch TUI künftig verstärkt mit Hotelbetten-Datenbanken zusammenarbeiten. Die wichtigsten Hotels in den Top-Städtezielen kauft TUI weiterhin selbst ein, um ihren Kunden nicht nur eine bessere Verfügbarkeit in Zeiten hoher Nachfrage zu garantieren, sondern auch günstigere Preise bieten zu können, da die Margen der Zwischenhändler entfallen.

Mehr Angebote für Familien - Für Kinder gilt: In 149 Hotels für 149 Euro

Mit Family Life startet TUI ihr erstes internationales Familienkonzept. Im Unterschied zu anderen Familienhotels wie etwa Best Family werden hier nicht nur Aktivitäten für den Nachwuchs, sondern zusätzlich professionelle Unterhaltungsprogramme auch für Erwachsene angeboten. Die neun Häuser befinden sich auf den Balearen, den Kanaren sowie auf den beliebtesten griechischen Urlaubsinseln Kreta, Rhodos und Kos. Besonders attraktiv sind bei TUI die Kinderfestpreise. Bei früher Buchung reist der Nachwuchs in 149 ausgewählte Familienhotels für nur 149 Euro.

Urlaub für Paare in 250 "adults-only"-Häusern

Neben Familien setzt das Unternehmen verstärkt auf die Zielgruppe der Paare, denn auch Urlaub in reinen Erwachsenen-Hotels liegt im Trend. 250 "Adults-only-Häuser" hat TUI im Sommer weltweit im Programm. Der Schwerpunkt liegt in der Karibik und auf Mallorca. Ihr eigenes Paare-Konzept Sensimar weitet TUI aufgrund der stark steigenden Nachfrage deutlich aus. Das Angebot wird um 16 neue Anlagen auf 37 Sensimar Hotels erweitert.

Neue Hotelmarke "TUI Blue" startet 2016

Mit TUI Blue kommt zum Sommer 2016 eine neue Hotelmarke, die ein internationales, modernes und Lifestyle-affines Publikum anspricht. Landestypische Architektur, moderne Technologie und ein maßgeschneidertes Konzept für Fitness, Ernährung und Entspannung zeichnen die Hotels aus. Ergänzt wird das Angebot durch authentische Urlaubserlebnisse in der jeweiligen Region. Die ersten beiden Hotels werden derzeit in der Türkei im TUI Blue-Stil um- und ausgebaut. Mittelfristig sind unter der neuen Marke rund 50 Häuser geplant, sowohl bestehende als auch neue Hotels.

Urlaubsreisen für Schnellentschlossene günstiger Urlaubsreisen im Sommer 2016 werden insbesondere für Schnellentschlossene günstiger. Die Preise liegen unter Berücksichtigung der attraktiven Frühbucherermäßigungen um durchschnittlich zwei bis drei Prozent unter Vorjahr. Selbst die beliebten Urlaubsziele Mallorca, die Kanaren und die Türkei werden etwas preiswerter. Griechenland bleibt trotz Mehrwertsteuer-Erhöhung preisstabil. "Ein Überangebot an Flugkapazitäten sowie die günstigen Einkaufspreise für Flugbenzin sind die Hauptgründe für diese Entwicklung. Diese Preisvorteile geben wir an unsere Kunden weiter", so Ebel. Selbst einige Fernreiseziele sind aufgrund dieser Rahmenbedingungen und trotz eines starken Dollars so er-schwinglich wie lange nicht. Auf Mauritius sinken die Preise beispielsweise um drei Prozent.

Unter www.tui.com/unternehmen finden Sie diese Meldung, Fotos und Presse-Informationen zu folgenden Themen:

   - Highlights des TUI Sommerprogramms 2016
   - TUI ruft den Familiensommer aus
   - TUI baut Angebot an Erwachsenenhotels aus
   - Fernreisen bei TUI beliebt wie nie
   - Neue Hotelmarke TUI Blue
   - Das Reisebüro der Zukunft
   - TUI Krisenmanagement
   - TUIfly ist Weltmeister in Sachen Klimaeffizienz 

Die TUI Deutschland GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führen-den Touristikkonzerns mit Sitz in Deutschland. Neben der Kernmarke TUI gehören zahlreiche andere bekannte Reiseveranstalter und Marken wie 1-2-FLY, airtours und L´tur, die Ferienfluggesellschaft TUIfly sowie Spezialisten wie Gebeco und Berge & Meer zur deutschen TUI Unternehmensgruppe. Damit deckt TUI die gesamte Bandbreite an Reisen von Premium über individuell bis günstig ab.

TUI bietet für seine 30 Millionen Kunden Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören international führende Veranstaltermarken, 1.800 Reisebüros in Europa, sechs europäische Fluggesellschaften mit mehr als 130 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 300 eigene Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson sowie eine eigene Kreuzfahrtsparte. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von 18,7 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 869 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt 77.000 Mitarbeiter in 130 Ländern. Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Weitere Informationen finden Sie unter www.tui.com/unternehmen und www.tuigroup.com.

Pressekontakt:

Mario Köpers, Telefon +49(0)511 567-2100

Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TUI Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: