Deutsche Bahn AG

Deutsche und Österreichische Bahnen wollen gemeinsame Lokpool-Gesellschaft gründen

Berlin (ots) - Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat heute zugestimmt, dass die DB Cargo AG gemeinsam mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) eine Lokpool-Gesellschaft für den Güterverkehr gründen wird. Beide Gesellschaften wollen Teile ihrer Triebfahrzeugkapazitäten zusammenlegen und effizienter disponieren um die Laufleistungen der Fahrzeuge zu optimieren. Die neu zu gründende Gesellschaft soll zunächst als interner Dienstleister für ÖBB und DB Cargo fungieren. In einer zweiten Phase ist vorgesehen, Triebfahrzeugkapazitäten auch anderen europäischen Bahnen, die sich an dem Lokpool beteiligen, zur Verfügung zu stellen um damit den grenzüberschreitenden Güterverkehr ohne Lokwechsel qualitativ zu verbessern. Die neue Gesellschaft wird zum 01.07.2001 gegründet. Die DB Cargo und die ÖBB sind mit jeweils 50 Prozent an der Gesellschaft beteiligt. Sitz soll Frankfurt am Main werden. Zur Gründung der Gesellschaft werden von jeder Seite zunächst 25 Triebfahrzeuge eingebracht. ots Originaltext: Deutsche Bahn AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Dieter Hünerkoch Leiter Kommunikation Tel.: 0 30/2 97-6 11 30 Fax: 0 30/2 97-6 19 19 Sabine Großkopf Sprecherin Güterverkehr Tel.: 0 61 31/15-6 02 00 Fax: 0 61 31/15-6 02 19 E-Mail: medienbetreuung@bku.db.de Internet: http://www.bahn.de Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: